Mi, 17. Oktober 2018

Nach Autounfall

26.12.2012 11:47

Schwer verletzter Steirer via Handy-Peilung gerettet

Ein lebensgefährlich verletzter 19 Jahre alter Oststeirer ist in der Nacht auf Mittwoch nach einem Autounfall per Handypeilung entdeckt und gerettet worden, wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte. Der junge Mann alarmierte über Mobiltelefon seine Mutter, welche die Einsatzkräfte verständigte. Nach der Bergung wurde er ins LKH Graz gebracht.

Der Pkw-Lenker aus dem Bezirk Hartberg war gegen 2.30 Uhr mit seinem Fahrzeug allein auf einer Gemeindestraße in Schachen bei Vorau unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache kam der Wagen in einer Rechtskurve von der Straße ab und prallte nach etwa 60 Metern gegen einen Baum. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Baum zum Teil entwurzelt, der junge Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen im Auto eingeklemmt.

Mit seinem Mobiltelefon verständigte der 19-Jährige seine Mutter, konnte aber seinen Standort nicht angeben, worauf die Frau die Polizei alarmierte. Mithilfe der Handypeilung konnte der Unfallort bestimmt werden, sofort rückte die Feuerwehr an und holte ihn aus dem Wrack.

Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde der 19-Jährige zuerst ins LKH Hartberg überstellt. Der Oststeirer, der zahlreiche Knochenbrüche und innere Verletzungen erlitten hatte, wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt und ins LKH Graz eingeliefert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.