„Gute Entschuldigung“

Charlize Theron überrascht mit Neuigkeit

Society International
11.07.2024 08:34

Die Schauspielerin Charlize Theron ließ in den letzten Monaten ihre Social-Media-Auftritte etwas schleifen. Mit gutem Grund, wie sie jetzt verkündete, denn sie hat etwa Neues gewagt. 

Charlize Theron hat in Los Angeles ein Tanzstudio eröffnet. Die 48-jährige Schauspielerin hat drei Jahrzehnte, nachdem sie wegen einer Verletzung ihren Traum, Ballerina zu werden, aufgab und stattdessen eine Karriere in der Filmbranche startete, an ihrem „The Six Compound“-Studio für Tänzer im Alter von acht bis 18 Jahren gearbeitet.

„Gute Entschuldigung“
In einem Post auf ihrem Account auf Instagram teilte Theron ihren Fans die tollen Neuigkeiten mit und verkündete: „Ich habe mich in letzter Zeit selten gemeldet, aber ich schwöre, ich habe eine gute Entschuldigung dafür. Es liegt daran, dass … ich ein Tanzstudio eröffnet habe! Gemeinsam mit meinen Mitschöpfern und unvergleichlichen Ikonen Latrina Bolger-Washington und Tyrell Washington haben wir ,The Six Compound‘ gegründet!“

Entwicklung und Zukunft
Die Darstellerin fügte über das Tanzstudio hinzu: „Es ist ein Ort mit einer frischen Perspektive auf die Entwicklung und Zukunft von Tanz UND Performance. Es ist ein Ort, an dem sich Tänzer/Künstler in einem integrativen und innovativen Umfeld zusammen mit den aktuell besten Lehrern und Choreografen der Branche ausdrücken können.“

Die ersten Kurse werden in dieser Woche im Studio in Burbank beginnen. Charlize absolvierte als Kind eine Tanzausbildung und zog später nach New York, um als Model zu arbeiten. Außerdem besuchte sie die renommierte Joffrey Ballet School, bevor eine Knieverletzung ihren Plan, eine professionelle Tänzerin zu werden, beendete.

Charlize Theron, geboren am 7. August 1975 in Benoni, Südafrika, ist eine der gefragtesten Schauspielerinnen unserer Zeit. 

Mit 19 zog sie nach Los Angeles, wo sie sich schnell einen Namen machte. Ihr Durchbruch kam mit der Rolle in dem Film „The Devil‘s Advocate“ (1997) an der Seite von Keanu Reeves und Al Pacino.

Danach folgten zahlreiche weitere Erfolge, darunter „Mighty Joe Young“ (1998) und „The Cider House Rules“ (1999). Ihren internationalen Ruhm festigte sie jedoch mit ihrer eindrucksvollen Darstellung der Serienmörderin Aileen Wuornos in „Monster“ (2003), für die sie einen Oscar als beste Hauptdarstellerin erhielt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele