Career in ruins

Doping! Long ban for marathon runner Cherono

Nachrichten
10.07.2024 18:45

Kenyan marathon runner Lawrence Cherono has been banned for seven years for doping and subsequent cover-up attempts and is likely to have reached the end of his career!

According to the independent integrity agency (AIU) of the International Association of Athletics Federations, the 35-year-old 2021 Olympic silver medallist admitted to the allegations after he tried to explain a positive doping test with falsified documents.

Provisionally banned on July 16, 2022
Cherono was one of the most successful runners of the year over the 42.195 kilometers in 2019 with victories in the major marathon races in Boston and Chicago. On May 23, 2022, he tested positive for the heart medication trimetazidine and was provisionally banned on July 16 of the same year.

His current ban runs from this date. As he finally admitted the allegations and accepted a ban, it was reduced from eight to seven years.

This article has been automatically translated,
read the original article here.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele