Hitzewelle in Wien

So kommt ihr „cool“ durch den Beachvolleyball-Tag

Beachvolleyball
11.07.2024 07:00

Heiße Aussichten in der Bundeshauptstadt: Temperaturen weit über 30 Grad heizen den Beachvolleyball-Fans neben packenden Matches, lauten Beats und sommerlicher Stimmung ein. Wie man am Wiener Beach dennoch einen kühlen Kopf bewahrt und was im Notfall zu tun ist: Tipps und Tricks direkt vom Heumarkt.

Das Thermometer zeigt 35 Grad, am Sand dürften es wohl jenseits von 50 Grad sein. Was das der Beach-Elite abverlangt, die seit Dienstag wieder am Heumarkt performt, kann man sich ausmalen. Rundherum Beton, wenig Schatten und kein kühles Nass. Der Stimmung der Fans tut es keinen Abbruch, am zweiten Turniertag hat das Rote Kreuz vor Ort auch keine Zwischenfälle zu melden.

Helmut Breyer ist im Notfall zur Stelle. (Bild: Urbantschitsch Mario/Mario Urbantschitsch)
Helmut Breyer ist im Notfall zur Stelle.

Acht Männer und Frauen inklusive Notarzt sind dennoch stets in Alarmbereitschaft: „Das größte Risiko ist der Flüssigkeitsmangel“, weiß Notarzt Helmut Breyer, der dazu animiert, „Trinken, trinken, trinken!“ Die schlimmsten Folgen, wenn man es nicht tut: „Sonnenstich und Kollaps.“ 

Was im Notfall zu tun ist

Notarzt Helmut Breyer weiß, was im Ernstfall zu tun ist

  • So erkennt man Überhitzung: Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, mattes Gefühl
  • Akute Abhilfe: Ab in den Schatten und viel Wasser trinken, erstmals keine Medikamente einnehmen
  • Weitere Vorgehensweise: Bei totaler Überhitzung (macht sich dadurch bemerkbar, dass man nicht mehr schwitzt) ist medizinische Betreuung erforderlich, ansonsten in einem kühlen Raum zurückziehen und weitere Sonneneinstrahlung vermeiden

„Cool“ durch den ganzen Beach-Tag

Bis Sonntag mitfiebern und Stimmung machen lautet die Devise. Damit das weiterhin ohne Zwischenfälle gelingt, weiß die „Krone“ wie man in den kommenden Tagen nicht überhitzt. Denn der Wetterbericht zeigt weiterhin Sonnenschein und hohe Temperaturen (siehe Wetterbericht ganz unten). 

To-Do: Vor dem Besuch im Stadion

  • Die Hitze aussperren: Morgens beim Aufstehen lüften, frische Luft hereinlassen und danach Fenster und Rolläden schließen, Zimmer abdunkeln.
  • Richtige Kleidung wählen: Besonders geeignet bei hohen Temperaturen sind Naturfasern wie Leinen oder Baumwolle sowie atmungsaktive, locker sitzende, luftige Kleidung. Kopfbedeckung nicht vergessen!

To-Do: Am Center Court

  • Mit dabei im „coolen“ Beachbag: Sonnencreme, Sonnenhut, kleine Wasserflasche zum Auffüllen, Sprühfläschchen und Sonnenbrille. Solltet ihr die Sonnencreme vergessen, bekommt ihr auch vor Ort gratis Proben. Im Stadion heißt es zwischendrinnen auch immer wieder „Wasser Marsch!“ , um die Fans mit dem Feuerwehrschlauch abzukühlen.
  • Schatten suchen: Am Gelände ist jener zwar rar, im Stadtpark nebenan kann man sich zwischendurch aber gut abkühlen.
  • Hier gibt es Wasser-Nachschub: Auf den Toiletten könnt ihr euch kostenlos mit Wasser versorgen, um nicht zu dehydrieren. Zwei bis drei Liter Wasser, Tee oder verdünnte Säfte sollten über den Tag verteilt getrunken werden. Entgegen des verbreiteten Glaubens sollten die Getränke nicht zu kalt sein. 
  • Das „coole“ Beach-Menü: Leichte Kost wie Salate, Obst oder Gemüse mit hohem Wassergehalt, wie Salatgurken, Wassermelonen, Tomaten oder Zucchini kühlen von innen. Beim Fleisch sollte man eher auf fettarme Stücke setzen.
  • Lauwarm duschen: Auch wenn eiskaltes Wasser auf der Haut verlockend klingt, hilft es leider wenig. Der Körper kühlt stark herunter und nach der Erfrischung schwitzt man umso mehr. Wir empfehlen daher lauwarmes Wasser.

To-Do: Nach dem Beachtag

  • Abkühlen: In der kalten Wohnung, im Schwimmbad oder einfach nur die Füße in ein kaltes Bad tauchen – der Körper braucht eine Hitzepause!
  • Angenehmer Schlaf: Leichte Decken und Naturfasern schaffen Abhilfe, um einen guten Schlaf zu finden.

Hitze hält bis Sonntag an 

Wien
Wetterdaten:
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele