War „fucking“ falsch

„Sex and the City“-Star bereut Schauspielkarriere

Society International
09.07.2024 19:00

„Ich habe das fucking Falsche im Leben gewählt“. John Corbett ist seit über drei Jahrzehnten in Hollywood und wurde in seiner Rolle als Aidan in „Sex and the City“ weltberühmt. 

Doch im Podcast „Fly on the Wall“ mit David Spade und Dana Carvey schockt Corbett jetzt mit der Enthüllung, dass er es aus heutiger Sicht schwer bereut, die Schauspielerei als Beruf gewählt zu haben: „Bereits als Kind habe ich es gehasst, von Autoritätspersonen herumkommandiert zu werden.“

Keinerlei Mitspracherecht
Und dann habe er ausgerechnet einen Job für sein Leben gewählt, in dem er ständig Anweisungen befolgen muss: „Es heißt nur, Junge, steh hier, sage das, zieh das an, schau so, rede schneller und schneide dir deine Haare! Ich fühle mich wie eine Marionette, weil ich als Schauspieler der zweiten oder dritten Garnitur keinerlei Mitspracherecht beim Skript habe!“

Die Fans von „And Just Like That ...“ rasten aus: Carrie (Sarah Jessica Parker) küsst wieder Aidan (John Corbett). (Bild: www.PPS.at)
Die Fans von „And Just Like That ...“ rasten aus: Carrie (Sarah Jessica Parker) küsst wieder Aidan (John Corbett).

Jetzt ist es zu spät
Corbett war Anfang der 90er Jahre mit der Serie „Northern Exposure“ in die Branche eingestiegen und hatte mit der Komödie „My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf Griechisch“ seinen größten Kinoerfolg erzielt.

Er weiß sehr wohl, dass es für ihn zu spät ist, karrieretechnisch noch einmal umzusatteln: „Ich weiß, dass ich mich im vierten Viertel des Footballspiels meines Lebens befinde. Das ist nun mal ein Fakt.“

Der 63-Jährige gibt zu, dass er für andere jetzt „sehr undankbar“ klingt: „Ich habe natürlich eine Menge Geld verdient, lebe in einem wunderschönen Heim und überall kommen Leute auf mich zu und sagen, sie lieben meine Arbeit.“ Aber sein Frust, dass er keinen kreativen Input hat, wenn es um seine Filme geht, sitzt tief: „Hast du jemals in einer fucking Arztpraxis im Wartezimmer gesessen und nach einer Stunde dich gefragt, Was zum Teufel ist eigentlich los? Genau so fühlt es sich für mich am Set an, wenn ich einen Film dreh.“

Gelangweilt und unerfüllt
Corbetts Tirade geht noch weiter. Er ist einfach nur noch gelangweilt und fühlt sich unerfüllt. Denn selbst wenn es „hier und da“ mal richtig viel Spaß für ihn gemacht hat, das Negative überschattet in der Gesamtrechnung für ihn alles: „Wenn du nur 14 Stunden am Tag herumsitzt und auf das Klopfen an der Tür wartest, ist das so aufregend wie der Wandfarbe beim Trocknen zuzusehen.“

Hinzu kommt für Corbett, dass es lange Perioden gibt, in denen er keine Rollenangebote bekommt. So wie das gesamte 2022, in dem „mein Handy nicht einmal geklingelt hat.“ Der Ehemann von Bo Derek vertrieb sich die Zeit, in dem er Musik machte – sein großes Hobby: „Aber ein ganzes Jahr nur zu Hause mit Bo und den Hunden herumzusitzen und Gitarre oder Piano zu spielen, das reicht mir kreativ gesehen nicht!“

Immerhin endet der frustrierte Corbett mit einer positiven Note. Er ist sehr happy, dass er auch in Staffel 3 von „And Just Like That“ noch einmal mitwirken darf. Er hat nur Gutes über seine Kollegin (und die Produzentin der Show) Sarah Jessica Parker zu sagen: „Wenn ich den Rest meines Lebens nur noch mit einer Person vor der Kamera stehen könnte – dann mit ihr. Diese Frau hat einfach etwas …sie ist die Beste!“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele