3 Jahre Bergkirche

Wenn ein Gastspiel schließlich endet…

Burgenland
22.06.2024 19:00

... dann bleiben ein lachendes und ein weinendes Auge. So auch bei Alexander Wessely, dem Militärpfarrer des Burgenlandes.

2021 bekam er nämlich von Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics die Anfrage, ob er nicht als Pfarrer am Oberberg in Eisenstadt aushelfen wolle. Längstens acht Monate sollte er den Schäfchen hier dienen. „So eine Kirche bekommt man nur einmal im Leben angeboten. Natürlich habe ich mich der Herausforderung gestellt“, schmunzelt der Gottesmann. Für jene, die es nicht wissen: Die Bergkirche in Eisenstadt ist – vor allem bei Musikern – eine der prominentesten Kirchen weltweit. Immerhin wird hier der Schädel von Joseph Haydn aufbewahrt.

Die Firmung war eines der letzten großen kirchlichen Feste, die er am Oberberg zelebriert hat. (Bild: Oberberg)
Die Firmung war eines der letzten großen kirchlichen Feste, die er am Oberberg zelebriert hat.

 Nun zog aber bereits 2024 ins Land. Und irgendwann muss einfach auch wieder Schluss sein. „Militärpfarrer des Burgenlandes, Bischofsvikar der Miliz im ganzen Bundesgebiet und Pfarrer vom Oberberg ist einfach zu viel und geht an die Substanz“, gesteht Wessely ein. Denn Pfarrer am Oberberg zu sein ist nicht nur „toten Stein“ zu bewahren. Da gilt es zwei sehr aktive Pfarrgemeinden zu betreuen und Kalvarienberg und Pfarre mit Leben zu erfüllen. Das ist ihm mit Bravour gelungen.

Eindrucksvolle Liste an „Erledigungen“
Er kann auf eine eindrucksvolle Liste an „Erledigungen“ zurückblicken. Unter ihm wurden in etwa die Dreifaligkeitssäule fertig gestellt und die Kreuzkapelle der Bergkirche renoviert. „Restaurierung war permanent Thema“, so Wessely. Außerdem wurden Aufbahrungshalle und Jugendtraum neu gestaltet und der Kirchenturm und die Gestaltung des Pfarrhofvorplatzes in Kleinhöflein in Angriff genommen.

Auch pastoral hat sich einiges getan. Es gab Prozessionen von einer zur anderen Kirche, multikulturelle Abende, die Wiederbelebung der Mariazeller Wallfahrt und Ausstellung in der ehemaligen Schatzkammer. Nicht zuletzt wurden die Exponate aus dem Diözesanmuseum auf den Oberberg zurückgebracht.

Drei Jahre lang war Alexander Wessely der „Herr der Bergkirche“. „Anfangs habe ich mich dreimal am Tag verlaufen“, lacht der sympathische Militärpfarrer.  (Bild: P. Huber)
Drei Jahre lang war Alexander Wessely der „Herr der Bergkirche“. „Anfangs habe ich mich dreimal am Tag verlaufen“, lacht der sympathische Militärpfarrer. 

„Besonders stolz bin ich aber auf zahlreiche Sozialaktionen, den „Advent am Oberberg“ und die Pfarrfeste, welche nach jahrelanger Pause wieder in beiden Pfarren durchgeführt wurden“, so Wessely.

Sein Fazit: Es war eine schöne und sehr fordernde Zeit. Aber drei Jahre lang eine 7-Tage-Woche sind genug!

Viel vor ab dem 1. September
Ob ihm nach dem 31. August langweilig werden wird? Wessely lacht. „Nein. Ich freue mich als Bischofsvikar wieder mehr in die Bundesländer fahren zu können. Außerdem gehen mir meine Nichte und meine Neffen ab. Für die war kaum Zeit. Und ich hatte in diesen drei Jahren gerade einmal Urlaub und das waren nur fünf Tage.“ Außerdem gibt es da noch sein Musical „Judas - ein Mensch“, er möchte wieder etwas auf der Uni machen, „damit das Hirn nicht einrostet“ und ein Krimi will auch noch geschrieben werden.

Man sieht: Auch nach der Zeit am Oberberg wird Alexander Wessely genug zu tun haben!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
heiter
19° / 33°
wolkenlos
20° / 32°
heiter



Kostenlose Spiele