200.400 Euro

Dirigentin hielt Geldsegen-Anruf erst für Streich

Land & Leute
20.06.2024 10:00

200.400 Euro aus dem Vermögen von Millionenerbin Marlene Engelhorn wurden an die Philharmonie Salzburg verteilt. Dirigentin Elisabeth Fuchs konnte ihr Glück anfangs gar nicht glauben.

Es begann mit einem Anruf, der erst einmal seltsam klang: „Man hat uns im Namen des ,Guten Rates’ angerufen und um unsere Kontodaten zwecks Überweisung gebeten. Wir waren anfangs etwas skeptisch, aber haben unsere Daten dann doch hergegeben“, erzählt Philharmonie-Chefin Elisabeth Fuchs der „Krone“. In diesem Fall ein Glück! Denn auf dem Konto der Philharmonie Salzburg landeten 200.400 Euro aus dem rückverteilten Vermögen von Millionenerbin Marlene Engelhorn.

Zitat Icon

Man vertraut uns, dass wir Gutes tun und das werden wir auch weiterhin machen.

Elisabeth Fuchs

„Wir können es irgendwie immer noch nicht so recht glauben. Das ist die größte private Spende, die wir bisher erhalten haben. Wir sind sehr dankbar dafür“, so Fuchs.

Und sie kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Gleich vier Projekte, die schon auf der Kippe standen, kann die Dirigentin gemeinsam mit ihrem Orchester dank des unverhofften Geldsegens nun doch umsetzen. So bekommen heuer etwa wieder alle Erstklässler im Bundesland Salzburg gratis Blockflöten. „Man vertraut uns, dass wir Gutes tun und das werden wir auch weiterhin machen.“

Wer genau innerhalb des „Guten Rates“ für das Salzburger Orchester bei der Geld-Verteilungsaktion ein gutes Wort einlegte, weiß Fuchs nicht. „Wir haben Gott sei Dank einen großen Freundes- und Unterstützerkreis. Denn obwohl ich sonst immer sehr umtriebig bei Sponsoren und der Politik bin, muss ich sagen: Dieses Mal habe ich nichts dafür gemacht“, scherzt die Dirigentin.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele