Starke Schmerzen!

Richard Lugner erneut von der Rettung abgeholt

Adabei Österreich
17.06.2024 11:22

Wie angekündigt, musste sich Richard Lugner neuerlich einer Behandlung unterziehen lassen. Grund waren starke Schmerzen im Rücken. Nach der linken Seite sollte nun die rechte dran sein. Problem: Lugner ging es offenbar schon davor nicht mehr sehr gut. Und dann erreichte krone.at auch noch dieses Bild aus dem Krankenwagen ...

Seit Tagen sorgt sich die heimische Society um Richard Lugner. Der Opernball-Zampano befindet sich in einem, zumindest für Außenstehende, besorgniserregenden Zustand, befand sich zuletzt auch bereits im Krankenhaus – krone.at berichtete.

Sorge wuchs nach Foto
Nun erreichte uns neuerlich ein Foto, dass uns Sorgen macht: Denn darauf ist Mörtel mit lauter Schläuchen, Kabeln und Infusionen zu sehen, als er erneut von der Rettung abgeholt wurde. Alles ein Zeichen dafür, dass er sich medizinisch in den besten Händen befindet.

Richard Lugner im Rettungsfahrzeug, wo er wegen starker Schmerzen behandelt wurde. (Bild: Lugner)
Richard Lugner im Rettungsfahrzeug, wo er wegen starker Schmerzen behandelt wurde.

Erst am Freitag telefonierten wir mit ihm. Da klang Lugners Stimme sehr brüchig, aber der Patient, so wie wir ihn alle kennen, durchaus zuversichtlich.

„Sehr starke“ Schmerzen in Behandlung
Nun gab es zu Mittag eine kleine Entwarnung, denn Mörtel ließ nun wissen, dass er sich zur vereinbarten Behandlung des Rückens begeben hatte. Die Schmerzen sollen „sehr stark“ gewesen sein, wie er krone.at schilderte.

In Behandlung befindet er sich bei Top-Arzt Michael Zimpfer und es sind ganz so aus, als ob sich Richie Rich schon bald wieder schmerzfrei bewegen können wird. Alles Gute!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele