Luciano Spalletti

Italien-Coach nicht kategorisch gegen Playstation!

Fußball EM
14.06.2024 17:17

Der italienische Fußball-Nationaltrainer Luciano Spalletti hat vor dem EM-Auftakt Berichte über ein Playstation-Verbot im Teamhotel zurückgewiesen!

„Mich interessiert, dass man nachts schläft. Mich interessiert nicht, was die Spieler machen. Ich will nicht, dass die Leute übermüdet sind“, sagte der 65-Jährige vor dem Spiel gegen Albanien am Samstag in Dortmund. Im Teamhotel in Iserlohn gebe es Playstations im Gemeinschaftsraum, aber nicht in den Zimmern der Spieler.

„... nicht, um bei ‘Call of Duty‘ zu gewinnen!“
Spalletti hatte in den Monaten vor dem Turnierstart für Schlagzeilen gesorgt, als er gesagt hatte, einige Spieler seien „süchtig“ nach der Playstation. „Man kommt zum Nationalteam, um die EM zu gewinnen und nicht, um bei ‘Call of Duty‘ zu gewinnen.“ Stürmer Gianluca Scamacca fehlte im März im italienischen Kader – er soll nächtelang Playstation gespielt haben. Auch Kopfhörer will Spalletti bei seinen Spielern nicht sehen.

„Nachts erholt man sich besser!“
„Wir haben ein Spielzimmer, wo es zwei sehr schöne Playstations gibt, wo alle spielen, wo ich auch gespielt habe, aber zu den richtigen Zeiten“, sagte Spalletti. Fußballprofis sollten nicht bis spät in der Nacht wach bleiben. „Nachts erholt man sich besser. Wir brauchen den richtigen Lebensstil, um in den Spielen das Beste aus uns herauszuholen“, forderte er. „Ich habe nicht gesagt, dass man nicht Playstation spielen darf. Ich habe gesagt, man sollte nicht bis 3 oder 4 Uhr wach bleiben. Das ist eine andere Sache.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele