Schock beim Arzt

„Alles vorbei“: Schäfers Kinderwunsch ist geplatzt

Society International
14.06.2024 13:46

Bittere Erkenntnis für Micaela Schäfer: Eigentlich wollte die 40-Jährige mit 50 Jahren Mutter werden. Doch aus dem Plan wird nichts, wie ein Besuch in einer Kinderwunschklinik gezeigt hat. 

Sie tritt nicht nur nackt auf und modelt, sie moderiert zudem, schauspielert, legt als DJ auf, singt am Ballermann und ist auch als Reality-Star erfolgreich – Ihr „größter Wunsch“ bleibt aber wohl nach einem Arztbesuch unerfüllt, wie RTL berichtete.

„Größter Wunsch“ des Models bleibt unerfüllt
Eigentlich wollte sich Micaela Schäfer mit 40 Jahren ihre Eizellen einfrieren lassen. Ihr Ziel ist es nämlich in zehn Jahren Kinder bekommen, für das Model das optimale Alter, um Mutter zu sein. Doch bislang haben weder Hochzeit noch Kinder einen Platz in ihrem Lebensstil gefunden. Aber nun gab sie in der Reality-TV-Sendung „B:REAL – Echte Promis, echtes Leben“ zu, sie habe ihre Meinung geändert. Zu spät, wie sich jetzt aber herausstellte.

Trotz der Schock-Diagnose ist das Erotik-Model fest entschlossen, dennoch Mutter zu werden. (Bild: picturedesk.com/AEDT / Action Press / picturedesk.com)
Trotz der Schock-Diagnose ist das Erotik-Model fest entschlossen, dennoch Mutter zu werden.

Schock-Diagnose: Micaela Schäfer bricht in Tränen aus
„Es ärgert mich total, dass ich immer an vorderster Front gekämpft habe, aber eigentlich immer das Schönste im Leben vergessen habe: nämlich ein Kind“, klagte die 40-Jährige im RTL-Interview. „Ich habe das erste Mal gespürt, dass ich eine Sache nicht im Griff habe und auch nie gehabt habe.“

Für die Sendung ließ sich Micaela Schäfer in einer Kinderwunschklinik untersuchen. Doch die Diagnose des Arztes fiel erschütternd aus: Es scheint, als habe sie kaum noch eine Chance, eigene Kinder zu bekommen. Das Model brach in Tränen aus, als sie erfuhr, dass es wohl auch mit einer Hormontherapie nicht klappt.

Schäfer dennoch fest entschlossen
„Das war schon ein großer Schock für mich“, gab die 40-Jährige zu. Schäfer sei davon ausgegangen, dass sie „topfit“ sei. „Ich fühle mich wie 20, nicht wie 40“. Trotzdem: Das Model ist weiterhin entschlossen, Mutter zu werden – sei es durch eine Leihmutterschaft oder durch Adoption.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele