Aus dem Gericht

Eine folgenschwere Verwechslung

Vorarlberg
14.06.2024 09:45

Der Angeklagte hatte seinem vermeintlichen Arbeitskollegen gedroht. Das war ein Irrtum. Nun landete er trotzdem vor dem Richter.

„Seit fünf Jahren wird der Angeklagte in Vorarlberg betreut. Freunde und Nachbarn beschreiben ihn als sympathisch, respektvoll und hilfsbereit“, führt die Anwältin des aus Niger stammenden Beschuldigten ins Treffen. Der 29-Jährige soll im vergangenen Februar einem ehemaligen Arbeitskollegen gedroht haben, ihm den Kopf abzuschneiden. Diese gefährliche Drohung soll er mit einer entsprechenden Geste untermauert haben. Dass es sich bei dem Opfer um den Zwillingsbruder des Arbeitskollegen und somit um den Falschen gehandelt hat, wird erst klar, als dieser Anzeige erstattet.

Außergerichtliche Einigung
Im Prozess räumt der Nigrer zwar die gegen ihn erhobenen Vorwürfe ein, gibt aber auch zu Protokoll, vom Arbeitskollegen immer wieder beschimpft und beleidigt worden zu sein. Dass sein verbaler Ausrutscher nicht in Ordnung gewesen ist, gibt der 29-Jährige zu. „Im Gegensatz zum Arbeitskollegen muss ich immer um meine Aufenthaltsbewilligung kämpfen. Und wenn man keine Arbeit hat und keine Wohnung, dann wird man paranoid“, erklärt der mittlerweile als Tellerwäscher auf Zeit Arbeitende.

„Ihnen ist aber schon klar, dass man sowas nicht sagen darf, auch nicht, wenn man wütend ist“, redet Richterin Silke Sandholzer dem Beschuldigten ins Gewissen. Der bejaht und gelobt Besserung. Und so endet für den Mann die Sache außergerichtlich mit der Verhängung einer Geldbuße in Höhe von 600 Euro.

Chantal Dorn
Chantal Dorn
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
14° / 25°
heiter
14° / 29°
heiter
15° / 28°
heiter
14° / 29°
heiter



Kostenlose Spiele