Auftakt für Festival

200.000 Fans: Himmel über Nova Rock klart auf

Burgenland
12.06.2024 11:05

Zehntausende Fans auf den Pannonia Fields im Anmarsch: Stürmische Zeiten sind nur auf der Bühne zu erwarten. Nova-Rock-Chef Tatar bleibt angesichts der Prognosen für die kommenden Tage entspannt.

Straßen, Wohnhäuser und Autos voller Schlamm, Möbel aus Gärten und Garagen an einer Böschung übereinandergetürmt, weggeschwemmtes Holz im Brückengeländer verkeilt – eine Spur der Verwüstung zogen die Unwetter der vergangenen Tage durch das Südburgenland. Während hunderte freiwillige Helfer mit den Aufräumarbeiten und Soldaten mit Sicherheitsvorkehrungen beschäftigt sind, laufen die Vorbereitungen für die großen Kulturveranstaltungen dieses Sommers voll an.

Festivaltage teils bewölkt, teils sonnig bis zu 26 Grad
Nova Rock macht jetzt den Auftakt. Mehr als 200.000 Fans werden ab Donnerstag auf den Pannonia Fields II in Nickelsdorf erwartet. Auf 180 Hektar geht Österreichs größtes Festival dieser Art über die Bühne. Von weitreichenden Überschwemmungen blieb das Areal bislang verschont. 

Zitat Icon

Tagelang hatten wir mit dem Aufbau alle Hände voll zu tun. Mit dem Wetter gab es kein schwerwiegendes Problem. Wenn es zwischendurch getröpfelt hat, konnte dadurch zumindest vermieden werden, dass bei den Arbeiten zu viel Staub aufgewirbelt wird.

Ewald Tatar, Nova-Rock-Chef

Schwankende Prognose
Die Regenmenge hielt sich vorläufig in Grenzen. „Die Wetterprognose schwankt. Laut den Berichten Anfang der Woche dürfte die Situation während des Festivals nicht so dramatisch ausfallen wie in den zwei vergangenen Jahren“, merkt Ewald Tatar an.

Langsam erobern die Festivalpilger die Pannonia Fields. „Die ersten Caravans sind Dienstag schon eingetrudelt“, teilte Gerold Haubner aus dem Organisationsbüro mit. Heute, Mittwoch, kommen die Fans voll in die Gänge, mit der Anreise zigtausender Besucher wird gerechnet. Donnerstag geht es auf den Bühnen heiß her.

Sonne am Samstag 
„Teils bewölkt, die Höchsttemperatur je nach Tag zwischen 20 und 26 Grad Celsius“, verrät ein Blick auf die meteorologische Vorhersage. Womöglich könnte es morgen ein wenig regnen. Danach soll sich die Lage entspannen. Für Samstag wird derzeit strahlender Sonnenschein prophezeit.

Meistens „trocken und staubig“
Entspannt kommentiert Ewald Tatar die Wetteraussichten: „Wenngleich Nova Rock und Regen für viele Fans seit jeher einfach zusammengehören, ist es jedoch Tatsache, dass 70 Prozent aller Festivaltage bisher trocken und staubig waren.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
22° / 33°
einzelne Regenschauer
22° / 33°
heiter
21° / 33°
starke Regenschauer
22° / 33°
starke Regenschauer
21° / 33°
wolkig



Kostenlose Spiele