Probeliegen mit Lugner

„Bienchen“ zeigt Schmuck statt Brautkleid

Adabei Österreich
22.05.2024 05:30

Berauscht von den Hochzeitsvorbereitungen war Simone „Bienchen“ Reiländer drauf und dran, vorab ins Hochzeitskleid zu schlüpfen und der „Krone“ Einblicke in den bevorstehenden, hoffentlich schönsten Tag ihres Lebens zu geben – doch da hatte sie die Rechnung ohne ihren Richard gemacht …

Der Bräutigam will das Brautkleid seiner Angebeteten nicht vor dem 1. Juni sehen, wenn Simone darin im Steinernen Saal des Rathauses zum Altar treten wird. Wie jeder weiß, soll das nämlich Unglück bringen – etwas, das sich Richard Lugner bestimmt nicht für seine sechste Ehe wünscht. Und so soll es auch niemand anderes frühzeitig zu Gesicht bekommen. Außerdem wollte der Baulöwe nicht Gefahr laufen, beim Durchblättern der Zeitung unabsichtlich auf sein „Bienchen“ in Weiß zu stoßen.

Probeliegen für die Hochzeitsnacht
So ganz wollte sich Simone mit dieser Entscheidung nicht zufriedengeben und überredete ihn zumindest, zusammen den Schmuck für die Hochzeit auszusuchen.

Vorfreudig lässt sich Simone unter Shifteh Maryans Beobachtung von Richard die Juwelen umhängen. (Bild: Andreas Tischler / Vienna Press)
Vorfreudig lässt sich Simone unter Shifteh Maryans Beobachtung von Richard die Juwelen umhängen.
Die finale Wahl: „Bienchen“ wird in glitzerndem Blau strahlen. (Bild: Tischler Andreas/Andreas Tischler / Vienna Press)
Die finale Wahl: „Bienchen“ wird in glitzerndem Blau strahlen.

Die Anprobe fand aber nicht etwa in einem Studio der Designerin Shifteh Maryan statt, welche selbst zwischen Wien, Dubai und Monaco pendelt. Für diesen besonderen Moment suchte sich das ungleiche Paar einen ebenso besonderen Ort aus: Das Trio kam im noblen Grand Hotel in der Wiener Innenstadt zusammen, in der Suite, wo Richard Lugner und Simone Reiländer nach ihrer Trauung die Hochzeitsnacht verbringen werden.

Und zur Feier des Tages, gab’s sogar einen kleinen Rundgang durch das großzügige Zimmer, Matratzenprobe und Badewannenschau inklusive!

Eine besondere Suite für eine besondere Nacht. Zu Hause schläft das Paar nämlich in getrennten Zimmern. „Bienchen“ könne beim lauten Schnarchen ihres Verlobten sonst keine Ruhe finden ... (Bild: Tischler Andreas/Andreas Tischler / Vienna Press)
Eine besondere Suite für eine besondere Nacht. Zu Hause schläft das Paar nämlich in getrennten Zimmern. „Bienchen“ könne beim lauten Schnarchen ihres Verlobten sonst keine Ruhe finden ...

Das Collier mit den passenden Ohrringen, das die künftige Braut sich letztendlich aussuchte, war von blau funkelnden Steinen geziert und nicht nur das: Die Juwelen im Wert von etwa 8000 Euro sollen sogar ein Geschenk Maryans gewesen sein.

Bei diesem Anblick grinst der Baulöwe ... (Bild: Tischler Andreas/Andreas Tischler / Vienna Press)
Bei diesem Anblick grinst der Baulöwe ...

Beim Blick in den Spiegel fiel dann auf: Nicht nur „Bienchen“ gefiel der Ausblick ...

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele