So, 23. September 2018

Verblüffende Laute

23.10.2012 10:36

Junger Belugawal ahmte menschliche Stimmen nach

Von einem Belugawal, der spontan menschliche Stimmen nachgeahmt hat, berichten US-Biologen in der Zeitschrift "Current Biology". Wie die Forscher schreiben, veränderte das Tier dazu die normalerweise sehr viel höheren Töne, die die Säuger für ihre Kommunikation und Ortung verwenden.

Ein Team um Sam Ridgway von der National Marine Mammal Foundation (kurz: NMMF) in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien war bereits vor knapp 30 Jahren auf die ungewöhnlichen Laute des mittlerweile gestorbenen Belugawals (die Tiere werden wegen ihrer Farbe auch als Weißwale bezeichnet) namens "NOC" (Bild) aufmerksam geworden.

"Seine Lautäußerungen klangen oft so, als ob in der Ferne zwei Menschen miteinander reden", so NMMF-Präsident Ridgway. "Diese 'Unterhaltungen' wurden mehrmals gehört, bevor der Wal schließlich als Quelle ausgemacht werden konnte. Wir kamen erst darauf, als ein Taucher die Laute des Tieres mit einer menschlichen Stimme verwechselte, die ihm unter Wasser Anweisungen gab."

Menschlicher Stimme erstaunlich ähnlich
Genauere Untersuchungen zeigten, dass die Geräusche des Wals (Video oben ansehen!) nicht nur in der Tonlage, sondern auch in Dauer und Rhythmus der menschlichen Stimme erstaunlich ähnlich waren. Was überrascht, denn die üblichen Walgeräusche dieser Walart liegen eigentlich um mehrere Oktaven höher. Die Forscher nehmen an, dass die Nähe zum Menschen dazu führte, dass der Säuger die menschliche Stimme zu imitieren versuchte.

Nach rund vier Jahren hörte der Weißwal aber zu "sprechen" auf. "Als NOC älter wurde, waren seine Rede-ähnlichen Laute nicht mehr zu hören", so Ridgway, dem zufolge es schon früher Berichte von Walen gegeben hat, die scheinbar menschliche Geräusche nachmachten. Dies sei aber die erste Untersuchung, die diese Fähigkeit direkt nachweise, schreiben die Forscher im Fachblatt "Current Biology".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.