Mit Energiekonzept

Heimischer Tüftler sorgt im Ausland für Furore

Oberösterreich
12.05.2024 16:00

Den Sprung über den großen Teich wagte Ökopionier Rudolf Weimann aus St. Georgen an der Gusen (noch) nicht, aber zumindest den über die deutsche Landesgrenze. Und dort sorgt er mit seinem Energiekonzept für viel Aufsehen. In einem Fachmagazin wird sein System bald vorgestellt werden.

Der Tüftler ist mit seinem Energiekonzept in Deutschland sehr erfolgreich. Gemeinsam mit dem deutschen Architekten und Partner Sebastian Metz renoviert er eine denkmalgeschützte Mühle in Insheim (Rheinland-Pfalz).

„Die Sanierung der Mühle schreitet voran: Es wurden bereits die sechs Eisspeicher gesetzt, die benötigten 24 Stück Wärmetauscher wurden auch schon geliefert. Diese werden in den nächsten Wochen in die Eisspeicher eingebaut“, freut sich Weimann über den Baufortschritt.

Die Eisspeicher wurden bereits gesetzt. (Bild: zVg)
Die Eisspeicher wurden bereits gesetzt.

Auch in Sachen PV-Anlage gibt es erfreuliche Nachrichten, nachdem der Denkmalschutz eine herkömmliche blaue Anlage verboten hatte. „Für das rote Ziegeldach der Mühle werden PV-Module mit terracottafarbigen Modulen aus Österreich verwendet, bei einem denkmalgeschützten Gebäude erstmalig in Deutschland“, erklärt das erfinderische Duo.

In elitären Kreis aufgenommen
Der unermüdliche Einsatz der beiden macht sich bezahlt: Metz wurde in den erlauchten Kreis des Bundes Deutscher Architekten berufen. „In einem Fachmagazin werden deshalb im Laufe des Jahres das Projekt Mühle und meine Eisspeicherheizung vorgestellt. Dann werden Tausende Architekten meine Eisheizung kennenlernen“, freut sich der Mühlviertler Ökopionier.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele