Stipsits und Gernot

Zwei Lausbuben bringen Prohaska und Co. zum Lachen

Adabei Österreich
23.04.2024 12:00

Zwei lustige Laus- äh, Lotterbuben sind zusammengekommen, um nicht mehr alleine, sondern gemeinsam die Säle der Republik zu füllen. Am Dienstagabend taten’s die Unterhalter Thomas Stipsits und Viktor Gernot „zum ersten Mal“ – ob prominent oder nicht, die zahlreichen Gäste waren begeistert.

Die Premiere von „Lotterbuben“ wollte sich von der österreichischen Promi-Landschaft niemand entgehen lassen. So saßen neben Familie, Freunden und gespannten Gästen auch die ein oder anderen bekannten Gesichter. Von ehemaligen Sport-Assen wie Hans Krankl und Herbert Prohaska bis hin zu Kolleginnen wie Eva Maria Marold waren alle im Wiener Globe, um den beiden Erz-Komödianten Thomas Stipsits und Viktor Gernot zu lauschen.

Die beiden Fußball-Idole Herbert Prohaska (links) und Hans Krankl sind Freunde und Fans des unterhaltsamen Duos.  (Bild: Starpix / A. Tuma)
Die beiden Fußball-Idole Herbert Prohaska (links) und Hans Krankl sind Freunde und Fans des unterhaltsamen Duos. 

Jahrzehnte auf der Bühne machten sich bezahlt
Schon die erste Vorstellung war ausverkauft: „Der Vertrauensvorschuss kommt von vier, beziehungsweise bei dir zweieinhalb Jahrzehnten Dienst am Publikum“, erklärte Gernot, kurz bevor er die Bühne betrat, stolz. „Aufgeregt ist man aber immer noch. Ich habe auch schon ältere Kollegen nach ihrem Rezept gefragt, was man dagegen unternimmt oder ob das jemals aufhört. Leider nicht“, ergänzte Stipsits.

Doppelt so viel Schmäh: Thomas Stipsits (hinten) und Viktor Gernot. (Bild: Starpix / A. Tuma)
Doppelt so viel Schmäh: Thomas Stipsits (hinten) und Viktor Gernot.

Auf die Meinung von Kritikern geben die beiden nur wenig, wovor also die Angst? „Angst tot umzufallen“, lachte Gernot, „Na, Lampenfieber ist einfach irrational!“

Zwei liebenswürdige Krätzn
Ihre Angst sollte sich als unbegründet erweisen, das Publikum war begeistert von den beiden Lotterbuben, auch wenn sie dies eingangs nochmal erläutern sollten: „Ein Lotterbube ist ein Lauser. Ein Lausbub, aber ein liebenswerter, aber auch manchmal dämonisch …

Einer, der auch mal gegen den Strom schwimmt. Also ein Lauser, der auf keinen Fall langweilig ist!“ sinnierte Stipsits, bis ihn sein Bühnenpartner zu unterbrechen wagte und es auf den Punkt brachte: „Auf Wienerisch würde man sagen ,a charmante Krätzn‘“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele