Graffiti-Duo angeklagt

„Hab mir gedacht, dass Sprayen cool ist“

Salzburg
19.04.2024 15:22

86.000 Euro Schaden richteten zwei Lehrlinge mit Graffitis an. Einer nannte Corona als Motiv: „Hatte psychische Probleme.“

Einer ist 19 Jahre alt, der andere 18. Beide sind einheimische Lehrlinge, und beide versprühten in ihrer Freizeit Farbe. Das ist nämlich der Grund, warum die zwei Jugendlichen am Freitag vor Richterin Christina Bayrhammer im Landesgericht sitzen.

Dutzende Stellen beschmiert

Schwere Sachbeschädigung in 69 Fällen lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Bis zu 86.000 Euro an Schaden haben die zwei Jugendlichen mit Graffitis zwischen November 2022 und Dezember 2023 angerichtet: „Durch Corona hat es mich richtig psychisch erwischt“, erklärt der 19-Jährige, der deutlich öfters zur Spraydose gegriffen und dabei auch Cannabis konsumiert hatte. „Durch das Sprayen habe ich mich psychisch abgelenkt, das hat mir in dem Moment geholfen.“ Ein anderes Motiv nannte der Jüngere: „Ich hab mir gedacht, dass das Sprayen cool ist.“ Der Reiz des Verbotenen lockte ihn. „Über den Schaden habe ich mir gar keine Gedanken gemacht.“ Das Sprayer-Duo besprühte vor allem öffentlich relativ leicht zugängliche Stellen wie Stromverteiler, Lärmschutzwände, aber auch S-Bahn-Garnituren und Autobahnbrücken. „Teils waren es schöne Schriftzüge, teils aber auch schirche Schmierereien“, stellte die Richterin fest.

Beide gelobten jedenfalls Besserung: Statt Sprayen macht der 19-Jährige jetzt Sport und Psychotherapie. Und der 18-Jährige meinte: „Ich will nie mehr wieder vor Gericht.“ Der Ältere erhielt nicht rechtskräftig vier Monate bedingte Haft, der andere einen Schuldspruch unter Vorbehalt einer Strafe. Den Schaden müssen sie ohnehin gutmachen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele