Bis Rückbank verkeilt

Auto unter Lkw: Burschen überleben Horrorcrash

Oberösterreich
17.04.2024 20:38

Unglaubliche Bilder von einem schweren Unfall zwischen Alkoven und Fraham (OÖ): Ein Auto war in einen Lkw gekracht und unter dem Schwerfahrzeug eingeklemmt worden. Der junge Fahrer und sein Beifahrer konnten wie durch ein Wunder lebend aus dem Wrack geholt werden.

Es grenzt an ein Wunder, dass zwei junge Männer (18, 17) aus Eferding lebend aus diesem Wrack geholt werden konnten. Der Fahrer (18) war am Mittwoch kurz nach 15 Uhr mit seinem Nissan auf der B129 zwischen Alkoven und Fraham in einen Lkw gekracht, der gerade einbiegen wollte.

Das Auto wurde völlig zerstört. (Bild: TEAM FOTOKERSCHI / BAYER, Krone KREATIV)
Das Auto wurde völlig zerstört.

Schlimmes Bild
Doch die Wucht des Aufpralls wurde das rote Auto kurz vor der Hinterachse des Lkw unter den Aufleger geschoben – bis zur Rückbank. Den Rettungskräften bot sich ein schlimmes Bild, und dennoch konnte man durchatmen, denn als die Feuerwehr am Unfallort eintraf, wurden die beiden jungen Burschen schon von der Rettung versorgt, waren nicht mehr im völlig zerstörten Wagen. Ein junger Mann wurde schwer verletzt in den Schockraum des UKH Linz gebracht. Der zweite Bursche war nur leicht verletzt und wurde ins Klinikum Wels gefahren. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele