Wiener der Woche

Mann geholfen: Retter aus der Blutspendezentrale

Wien
02.03.2024 12:47

Eine Blutspendezentrale ist keine Ambulanz, dennoch wurde ein Pensionist nach Sturz verarztet. Die beherzten Mitarbeiterinnen sind unsere Wiener der Woche!

Auf dem Weg zu einem Familienessen stürzte Werner Juranitsch beim Überqueren der Wiedner Hauptstraße schwer. „Ich habe den Weg zum Restaurant nicht gefunden, hatte die Geschenke und das Handy in der Hand“, schildert der 80-Jährige. Also übersah er die Straßenbahngleise, verletzte sich an den Händen, die Lippe platzte auf und auch der Kopf brummte.

„Ein Passant half mir sogleich und brachte mich in die Blutspendezentrale vom Roten Kreuz gegenüber.“ Dort wurde er - obwohl es nicht die Aufgabe der Mitarbeiter ist - vorbildhaft versorgt. „Sie haben mir so geholfen, ich möchte mich daher öffentlich herzlich bedanken“, sagt der Pensionist. Die diensthabende Ärztin erkundigte sich am nächsten Tag sogar nach Juranitsch Wohlbefinden. So viel Engagement verdient unseren Titel Wiener der Woche.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele