Fünf Teilnehmer fix

Hallen-WM: Absagenflut, aber Fuchs & Lindner dabei

Sport-Mix
21.02.2024 17:47

Die sportliche Gerechtigkeit hat doch noch gesiegt! Nach vielen Absagen haben Österreichs Sprinter Leni Lindner und Markus Fuchs doch noch einen Startplatz für die Hallen-WM der Leichtathleten in Glasgow (1. bis 3. März) erhalten. Damit ist Österreich bei dieser WM mit fünf Aktiven vertreten.

Neben den beiden 60-m-Läufern waren zuvor Verena Mayr (Fünfkampf), Susanne Gogl-Walli (400 m) und Karin Strametz (60 m Hürden) fix. Mayr war vom Weltverband für den Fünfkampf mit nur zwölf Teilnehmerinnen eingeladen worden, Gogl-Walli und Strametz hatten sich über die Qualifikations-Rangliste einen Platz für die WM gesichert. Susanne Gogl-Walli liegt in der entscheidenden Teilnehmerliste über 400 m auf dem 14. von 30 Plätzen. Beate Strametz ist in der Rangliste 35. von 48 Teilnehmerinnen über 60 m Hürden.

21 (!) „Exoten“ im Männer-Sprint
Zum Theater im Sprint! Der Leichtathletik-Weltverband vergibt an jene Länder, die keinen Qualifizierten haben, einen Freiplatz im 60-m-Lauf. Gleich 21 (!) Länder haben diesen sogenannten Freiplatz (Accepted Universality Place) im Männer-Sprint erhalten. Damit kann sich die World Athletics rühmen, viele Teilnehmerländer bei der WM zu haben. Der Weltverband zahlt diesen „Exoten“ die Reise, sie scheiden zwar zu 98 Prozent chancenlos in den Vorläufen aus, nehmen aber vielen wirklich guten Sprintern den Platz weg.

Zum Glück in Österreichs Fall aber nicht Markus Fuchs und Leni Lindner. Diese haben jeweils einen Platz im Feld der 56 Sprinter bzw. Sprinterinnen sicher - Markus Fuchs als 50., Leni Lindner als 46.

Olaf Brockmann
Olaf Brockmann
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele