Explosion in Haus

Bischof in Haiti bei versuchtem Attentat verletzt

Ausland
21.02.2024 14:37

In Haiti ist ein katholischer Bischof bei einem versuchten Attentat verletzt worden. Der Zustand von Pierre-Andre Dumas sei „stabil“, hieß es. Dumas hatte in der Vergangenheit immer wieder vor kriminellen Banden gewarnt und ein Ende ihrer „verabscheuungswürdigen“ Praktiken gefordert.

Entführungen hatte er als „abscheulichen und barbarischen Akt“ bezeichnet. Nun wurde Dumas selbst Opfer von Kriminellen. Berichten nach wurde er bei einer Explosion in einem Haus in der Hauptstadt Port-au-Prince verletzt. Er befinde sich nicht in Lebensgefahr.

Die katholischen Bischöfe in Haiti hatten jüngst eine der schwersten Krisen des Landes geschildert. Bewaffnete Banden würden bereits die Herrschaft übernehmen, Angst und Schrecken verbreiten und Hunderte Familien in Trauer versetzen. „Seit vier Jahren erlebt unser Land eine der längsten und tödlichsten sozio-politischen und sicherheitspolitischen Krisen seiner Geschichte (...) Der Staat hat die Kontrolle über das Staatsgebiet verloren“, sagten die Bischöfe. Die Bevölkerung sei der „gnadenlosen Gewalt der Banden und ihrer Verbündeten“ ausgeliefert.

Staatspräsident 2021 ermordet
Staatspräsident Jovenel Moise wurde im Juli 2021 ermordet, Neuwahlen sind seit Jahren ausgesetzt. Das Nachbarland Dominikanische Republik schloss als Folge eines diplomatischen Streits und wegen zunehmender Migration die Grenze. Zudem leiden die Menschen in Haiti unter einer noch nie dagewesenen Nahrungsmittelknappheit. Fast die Hälfte der Bevölkerung soll nicht genug zu essen haben. Haiti gilt als das ärmste Land der westlichen Hemisphäre.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele