VCÖ warnt

Finger weg vom Steuer nach feucht-fröhlicher Party

Vorarlberg
12.02.2024 16:45

Nicht nur im Fasching sollten die Vorarlberger nach übermäßigem Alkoholgenuss aufs Autofahren verzichten, warnen die Experten des VCÖ.  Schließlich steigt das Unfallrisiko bereits bei 0,5 Promille auf das Doppelte. Sorgen bereiten die aktuellen Zahlen, denn die Zahl der Alkounfälle hat sich deutlich erhöht.  

Allein in den ersten drei Quartalen 2023 wurden bei Alko-Unfällen im Ländle 182 Menschen verletzt. Das sind um fünf Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Jahres 2019, informierten die Zuständigen des VCÖ. Alkohol führt zu einer schlechteren, langsameren Reaktion, schränkt das Sehvermögen und das Sichtfeld („Tunnelblick“) ein, gleichzeitig nimmt die Selbstüberschätzung zu.

In Summe führt das zu einem stark erhöhten Unfallrisiko, warnen die VCÖ-Experten. Sie erinnern daran, dass bereits bei 0,5 Promille das Unfallrisiko auf das Doppelte steigt, bei 1,0 Promille auf das 7-Fache und bei zwei Promille auf das 35-Fache.

Öffentliche Verkehrsmittel statt Pkw 
Besondere Vorsicht ist in der fünften Jahreszeit geboten: Am Dienstag erreicht der Fasching seinen Höhepunkt. Sind die Feierlichkeiten nicht in fußläufiger Distanz, sollten öffentliche Verkehrsmittel oder ein Anrufsammeltaxi genutzt werden. Wo es dieses Angebot nicht gibt, könnten Fahrgemeinschaften gebildet werden.

„Vorab sollte man sich auf eine Person einigen, die keinen Alkohol trinkt. Die Devise ,Don’t Drink and Drive’ ist unbedingt zu beherzigen“, betont VCÖ-Expertin Lina Mosshammer. Auch soziale Verantwortung zu übernehmen, trage zu mehr Verkehrssicherheit bei: „Gerade in Freundesrunden ist es wichtig, nicht wegzuschauen, wenn sich jemand aus der Runde alkoholisiert hinter das Lenkrad setzt.“

Die Polizei hat bis Aschermittwoch verstärkte Kontrollen angekündigt. Für die Verkehrssicherheit sind die Kontrollen der Exekutive wichtig. Im gesamten Jahr 2022 wurden in Vorarlberg knapp mehr als 1500 Alko-Lenker erwischt.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
16° / 27°
stark bewölkt
16° / 30°
wolkig
16° / 28°
stark bewölkt
17° / 29°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele