Pierer stellt fest

Neuer Trend: Erst die Matura, dann noch eine Lehre

Oberösterreich
22.11.2023 14:00

Weiter in die Schule gehen oder mit 15 eine Lehre beginnen? Weil die Zahl der potenziellen Kandidaten aufgrund des demografischen Wandels schrumpft, wird der Kampf zwischen Ausbildungseinrichtungen und Betrieben härter. KTM-Chef Stefan Pierer stellt dabei einen neuen Trend fest.

Sitzenbleiben gab’s nicht! Die Sonderregelung an den Schulen in der Corona-Ausnahmesituation hatte bei den Ausbildungsbetrieben für Schmerzen gesorgt, indem die Zahl der Bewerber für Lehrstellen zurückgegangen war. „Jetzt geht’s aber wieder aufwärts“,sagt Stefan Pierer, „die duale Ausbildung erlebt einen echten Aufschwung“.

Der KTM-Chef beschäftigt in seinem Motorrad-Imperium rund 6000 Mitarbeiter. Pierer ist bewusst, dass es eine bekannte Marke wie die seine leichter hat als ein kleiner Betrieb - noch dazu, wo Jobs rund um das Thema Motorrad einfach ziehen. „Bei den Unter-16-Jährigen ist man mit unserem Produkt in der Poleposition“, schwärmt der Unternehmer.

Bei 800 Anmeldungen war heuer Schluss
Die Mattighofener registrierten heuer 800 Anmeldungen für eine Lehrstelle. „Wir nehmen aber nur 100 auf, haben deshalb schon im Frühjahr die Anmeldung geschlossen“, so der gebürtige Steirer Pierer. Bei den Bewerbern erkennt er einen klaren Wandel: „Ein Drittel hatte die Matura. Die machen nach dem Schulabschluss noch eine Lehre. Hinterher steht ihnen die Welt offen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele