Mo, 15. Oktober 2018

Kensington-Palast

21.03.2012 15:00

Zu Besuch in der Residenz von William und Kate

Bis zu ihrem Tod war der Kensington Palast das Zuhause von Prinzessin Diana. Bald ziehen William und Kate dort ein. Das historische Bauwerk steht jetzt auch wieder Besuchern offen. Besonders auf ihre Kosten kommen Bewunderer der verstorbenen Diana, der ein kunstvoll gestalteter Austellungsraum mit legendären Fotos und Vitrinen mit ihren schönsten Kleidern gewidmet ist. William und Kate kommen als Foto-Porträt vor.

Nach jahrelangem Umbau ist das historische Bauwerk mitten in London nun wieder Anziehungspunkt für Royal-Fans und London-Touristen, die wenigstens Teile des Palastes sehen möchten. Das 300 Jahre alte Bauwerk ist in den vergangenen Jahren komplett renoviert worden. Gekostet hat das Ganze inklusive Gartengestaltung rund zwölf Millionen Pfund (14,3 Millionen Euro).

In den Räumen wird mit reichlich moderner Museumstechnik sowohl die Geschichte des Hauses als auch der Menschen, die dort lebten, erzählt. Dabei wollten die Macher in jedem Fall steife Museumsatmosphäre vermeiden. "Wir wollen, dass dies ein Palast für alle ist", sagt Mit-Kuratorin Joanna Marschner. "Dieser Palast hat so viele Dinge gesehen. Diese Wände hier haben Sachen gehört, die unser aller Geschichte beeinflusst haben." Neben Exponaten gibt es vor allem Installationen.

Die modernen Bewohner des Palastes spielen nur am Rande eine Rolle. Prinzessin Diana allerdings, die hier von 1983 bis zu ihrem Unfalltod 1997 lebte, wurde ein eigener Raum gewidmet, in dem teilweise nie gezeigte Kleider von ihr ausgestellt werden. Viel zu erfahren gibt es auch über Königin Victoria, die 1819 im Kensington Palast geboren wurde. Unter anderem ist ihr Hochzeitskleid zu bewundern, das sie 1840 trug, als sie Prinz Albert das Jawort gab.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.