Drohungen

Wetterfrösche leben heutzutage gefährlich

Vorarlberg
24.09.2023 14:25

Kaum zu glauben, aber wahr: Verkünden Wettermoderatoren Hitzewellen, so werden sie nicht selten bedroht - meist von sogenannten Klimaleugnern. 

Da liest man seit Jahr und Tag brav den Wettertext vom Teleprompter ab, versucht eine gute Figur abzugeben, ist die überhaupt harmloseste Existenz im allabendlichen Fernsehen, und plötzlich regnet und hagelt sich ein Shitstorm über einen aus, der sich gewaschen hat. Was ist geschehen? Man hat als Wettermoderator doch nur das lang anhaltende Hochdruckgebiet über Europa kurz mit der Klimakrise in Zusammenhang gebracht. Mehr nicht. Und jetzt liest man im Internet Sätze wie: „Warum machen Sie sich zur Marionette der Klimahysteriker? Sie sind doch nur ein weiteres Mietmaul der Öffentlich-Rechtlichen! Ein Systemschwätzer sind Sie!“.

Laut einer Pressemeldung des NDR vom 14. September 2023 sind Fernseh-Meteorologen die neue Zielscheibe der Klimaleugner. „Während vor einigen Jahren noch kritische Fragen zu wissenschaftlichen Erkenntnissen im Mittelpunkt standen“, berichtet der deutsche Wettersprecher Karsten Schwanke von der ARD, „gebe es nun vermehrt Diffamierungen und Einschüchterungsversuche gegen ihn als Person.“ Auch der Wettermoderator des ZDF, Özdem Terli, erlebe fast täglich Anfeindungen. Und Alban Burster, der bei ProSieben und Sat.1 moderiert, bläst ins gleiche Horn: „Es heißt immer öfter, wir würden (...) die Klimakrise überdramatisieren, sollten runterkommen von unserer linksgrünen Ideologie.“

Brauchen unsere Wetterfrösche in Zukunft Polizeischutz? Ist es lebensgefährlich geworden, auf morgendliche Frühnebel hinzuweisen? Der in der besagten Pressemeldung zitierte Psychologe Philipp Schmid von der Universität Erfurt klärt mich auf: „Sie (die Zuseher), sehen sich in ihrer eigenen politischen Überzeugung angegriffen und reagieren (...) emotional mit Hassbotschaften.“ Verstehe. Nichts ist demnach politischer als die Wetteransage.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
10° / 16°
bedeckt
11° / 18°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt



Kostenlose Spiele