Zivilisten an Bord

Militärschiff gekentert: Wohl 100 Tote in Myanmar

Ausland
22.09.2023 10:51

Ein schweres Schiffsunglück in Myanmar soll etwa 100 Todesopfer gefordert haben. Das Fahrzeug soll laut Berichten und Augenzeugen bereits am Dienstag gekentert sein. Auch Lehrer und Studenten sollen an Bord des Versorgungsschiffes gewesen sein. Nur sieben Menschen konnten lebend gerettet werden, alle anderen würden vermisst.

An Bord des Militärschiffs der regierenden Junta, die seit einem Putsch 2021 im früheren Burma an der Macht ist, seien mehr als 100 Menschen gewesen, berichtete die Zeitung „The Irrawaddy“ unter Berufung auf die Armee und Bewohner.

Bei starker Strömung auf Felsen aufgelaufen
Das Unglück habe sich am Dienstag auf dem Fluss Chindwin in der nordwestlichen Region Sagaing ereignet, sagte Min Thu, der in der Nähe lebt, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Das Schiff war Teil eines Konvois, der Vorräte und neue Truppen in die umkämpfte Region bringen sollte. Es sei nahe des Ortes Mingin in starker Strömung auf Felsen aufgelaufen und anschließend gekentert, hieß es in den Berichten weiter. An Bord sollen neben Soldaten auch Lehrer und Studenten gewesen sein.

Der Fluss Chindwin (Bild: Gerhard Schimpf, stock.adobe.com)
Der Fluss Chindwin

Zeugen hatten Angst, Militärschiff zu helfen
„Es ist jetzt Regenzeit, und die Strömung ist sehr stark“, sagte der 42-jährige Min Thu weiter. Zudem gebe es Berichte, wonach das Schiff überladen gewesen sein soll. „Wenn ein Schiff sinkt, dann helfen sich die Leute hier normalerweise gegenseitig bei der Rettung, aber seit dem Putsch ist die Situation sehr riskant.“ Viele hätten Angst gehabt, weil es sich um ein Militärschiff handelte.

Myanmar versinkt seit dem Umsturz in Chaos und Gewalt. Weil es in der Region Sagaing viel Widerstand gegen die Junta gibt, ist die Gewalt in diesem Landesteil besonders groß. Schätzungen zufolge wurden bereits Hunderttausende Bewohner vertrieben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele