Wissenslücken

Wiener in Finanzfragen nicht immer sattelfest

Wien
13.09.2023 06:00

Bedenkliche Lücken im Wissen der Wiener um Geld und Finanzen zeigt nun eine Umfrage im Auftrag der Wiener Wirtschaftskammer. Ein Drittel aller Befragten wusste selbst auf einfache Fragen zu Krediten, Inflation, Zinsen und Veranlagung keine Antwort. Nicht umsonst wächst das Angebot für Beratungen.

800 Wienerinnen und Wiener wurden für die Erhebung befragt. Um Antworten auf Fragen wie „Was bedeutet ein Kredit mit variablem Zinssatz?“ oder „Welche Veranlagungsform beinhaltet das geringste Risiko?“ war jedoch rund ein Drittel verlegen, quer durch alle Altersgruppen. Die Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren, die am häufigsten finanzielle Entscheidungen treffen muss, schnitt sogar noch ein wenig schlechter ab als jüngere oder ältere Befragte.

Wirtschaftskammer fordert Unterricht an Schulen
Die Wiener Wirtschaftskammer sieht sich durch die Umfrageergebnisse in ihrer Forderung nach einem eigenem Unterrichtsfach „Wirtschaft“ an den Schulen. Dass Wirtschaft künftig in den Lehrplänen von Geographie und Wirtschaftskunde, aber auch Mathematik, eine stärkere Rolle spielen soll, sei nicht genug, so Erwin Hameseder, WKW-Obmann der Sparte Bank und Versicherung. Mit dem Angebot financefit bemüht sich die Kammer selbst um die Vermittlung von Finanzwissen.

Zitat Icon

Wir müssen dringend nachbessern. Schließlich ist der richtige Umgang mit Geld essenziell. Finanzwissen ist die beste Altersvorsorge und schafft einen Mehrwert für die Gesellschaft und für die Wirtschaft.

Erwin Hameseder, Obmann der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Wien

Zumindest gibt es in Wien aber nun eine neue Anlaufstelle für alle mit Lücken im Finanzwissen: „Bildung & Beratung Geldleben“, eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Three Coins, hat mit Unterstützung des Sozialministeriums in Wien eine erste Beratungsstelle eröffnet. Weitere in St. Pölten und Graz sollen demnächst folgen. Sozialminister Johannes Rauch sieht darin „einen wichtigen Beitrag zu mehr Armutsprävention“.

In der Nußdorfer Straße 27 kann man nun dienstags, mittwochs und donnerstags seine Wirtschaftskompetenz auf Vordermann bringen. (Bild: Three Coins/Dominik Buda)
In der Nußdorfer Straße 27 kann man nun dienstags, mittwochs und donnerstags seine Wirtschaftskompetenz auf Vordermann bringen.

„Enorme Bedeutung für erfolgreiche Lebensgestaltung“
Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr verwies bei der Eröffnung der Beratungsstelle auf die stadteigenen Initiativen, etwa den Finanzführerschein, den schon 2200 Wiener Schülerinnen und Schüler abgelegt hätten. Gerade im Jugendbereich gelte es, ein frühes Abgleiten in Schulden zu verhindern. Es sei „von enormer Bedeutung, zu wissen, wie man mit seinen Finanzen umgehen muss, um sein Leben erfolgreich gestalten zu können“.

„Mangelnde Finanzbildung soll künftig kein Grund mehr für Geldsorgen und Armut sein“, betonte auch „Three Coins“-Vorsitzender Goran Maric. Finanzbildung und die Begleitung von Menschen in herausfordernden Situationen, wie sie nun die Beratungsstelle ermöglicht, könnten „einen positiven und nachhaltigen Beitrag auf das Leben vieler leisten“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele