Politikerin belästigt

NEOS-Frau: „Muss ich mir nicht gefallen lassen“

Wien
12.09.2023 17:30

Eine Wiener NEOS-Politikerin machte auf Social Media publik, bei einer Wohnungsbesichtigung durch den Makler belästigt worden zu sein. Im Interview mit krone.tv erzählt sie jetzt vom Realisierungsprozess - und dass sie stolz darauf sei, den Mann angezeigt zu haben.

Bei einer Führung durch die Küche soll der betreuende Makler plötzlich die Hand der Wiener NEOS-Politikerin Evelyn Shi genommen haben und zu seinem Schritt geführt haben - krone.at berichtete. Als Shi ihre Hand verdutzt weggezogen habe, habe er den Griff wiederholt und sie dazu aufgefordert, ihn „weiter unten“ zu berühren.

„Ich war in dem Moment ziemlich geschockt und wusste nicht, was ich machen soll“, erzählt die junge Bezirkspolitikerin.

„Ziehen Sie mit einer Freundin ein? Dann komme ich dazu!“
Doch damit nicht genug! Bei der Verabschiedung habe der Makler auch noch klargestellt, dass er - sollte Shi mit einer Freundin in die Wohnung einziehen wollen - „dann dazukommen“ wolle. Erst bei der Retournierung der Interessensbekundung für die Wohnung seien die Erinnerungen an die unangenehme Situation hochgekommen. „Ich habe dann zu weinen begonnen“, erzählt sie.

Auf Anraten ihrer Freunde habe Shi anschließend Anzeige erstattet.

Wie es weiterging und was die NEOS-Politikerin anderen Frauen rät, sehen Sie oben!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele