„Machine Gun McCain“

Italienischer Regisseur Giuliano Montaldo (93) tot

Kultur
06.09.2023 12:58

Der italienische Regisseur und Filmproduzent Giuliano Montaldo ist am Mittwoch in Rom im Alter von 93 Jahren gestorben. Zu seinen Filmen gehören „Machine Gun McCain“ (1969) mit John Cassavetes in der Hauptrolle, „Sacco e Vanzetti“ (1970), „Giordano Bruno“ (1973) und „Gli Occhiali d‘Oro“ („Brille mit Goldrand“) (1987).

Montaldo führte bei mehr als 20 Filmen Regie, war aber auch als Drehbuchautor und Schauspieler tätig. Noch während seiner Studentenzeit wurde Montaldo von Regisseur Carlo Lizzani für die Hauptrolle in dessen Film „Achtung! Banditi!“ (1950) verpflichtet. Nach dieser Erfahrung begann Montaldo eine Ausbildung zur Regieassistenz bei Lizzani und Gillo Pontecorvo. Erste eigene kurze Filme entstanden in den Jahren 1958 und 1959.

1960 drehte er seinen ersten langen Film „Tiro al piccione“, der 1961 im Wettbewerb des Filmfestivals von Venedig lief. 1965 folgte „Una bella grinta“, für den er auch selbst das Drehbuch schrieb. Der Film gewann bei der Berlinale den Sonderpreis der Jury.

Goldene Palme und Emmy gewonnen
Montaldo setzte seine Karriere mit dem Filmen „Gott mit uns“ (1969) fort, einen Film über den Missbrauch des Militärs und religiöse Macht. Dafür wurde er bei den Filmfestspielen von Cannes für die Goldene Palme nominiert. Außerdem führte er 1982 bei der mit dem Emmy ausgezeichneten TV-Serie „Marco Polo“ Regie. Für sein Lebenswerk erhielt er 2007 den italienischen Preis David di Donatello.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele