Fund bei Bauarbeiten

Privattheater von Kaiser Nero in Rom entdeckt

Wissenschaft
03.08.2023 13:56

In Italien haben Archäologen im Garten eines zukünftigen Hotels einen antiken Fund gemacht: An der Via della Conciliazione, die vom Tiberufer in Rom zum Petersplatz führt, wurden die Reste des Theaters von Kaiser Nero (54 bis 68 nach Christus) entdeckt.

Dort, wo der Garten des Hotels geplant war, wurden die Ruinen eines antiken Theaters gefunden, das vom berüchtigten Kaiser Nero stammen soll. Zwar soll die Spielstätte in römischen Schriften erwähnt worden sein, gefunden wurde sie allerdings nie und galt deshalb als verschollen. Die Suche hat nun wohl ein Ende.

Behörden: „Außergewöhnlicher Fund“
Bereits seit 2020 gruben Archäologen rund um den ummauerten Garten des Renaissancegebäudes Palazzo della Rovere, berichteten italienische Medien. Die Entdeckung des Theaters wurde seitens der Behörden als „außergewöhnlich“ bezeichnet, da sie seltene Einblicke in die Geschichte des römischen Reichs ermögliche. Ausgegraben wurden nicht nur die Ruinen, sondern auch Glaspokale aus dem 10. Jahrhundert sowie Keramikstücke.

Nero soll dort Brand von Rom beobachtet haben
Das Theater des Nero (Theatrum Neronis) war durch eine Erwähnung bei Plinius dem Älteren in seinem Historienwerk bekannt. Danach befand sich dieses Privattheater des Kaisers „in den Gärten jenseits des Tibers“. Einige Historiker vermuten, dass Nero von diesem Theater aus den großen Brand von Rom beobachtet hat, den er zum Anlass für seine Christenverfolgungen nahm.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele