Beim Donauinselfest

Größte Rockband: Neuer Weltrekord mitten in Wien

Wien
26.06.2023 11:07

Vergangenen Sonntag fanden sich im Zuge des Donauinselfestes nicht weniger als 1112 Personen ein, um auf der Bank Austria/Radio 88,6 Rockbühne Metallicas „Enter Sandman“ nachzuspielen. Die „größte Rockband der Welt“ stellte damit auch einen neuen Weltrekord auf und übertraf die bisherige Bestmarke um 108 Musiker.

„Es ist ein unglaubliches Gefühl, mit so vielen Menschen gemeinsam eine so geile Nummer wie ,Enter Sandman‘ zu performen. Man muss ja auch bedenken, dass die Musiker ihre Instrumente und Verstärker, und ja, auch Schlagzeuge, auf die Donauinsel geschleppt haben, um hier dabei zu sein. Das erfüllt einen mit tiefster Dankbarkeit und Verbundenheit“ so der Timpel, Moderator der Morningshow auf 88.6 und Projektleiter des 88.6 Rocktogethers.

Gemeinschaftsgeist
„Wir sind natürlich extrem stolz darauf, dass wir im Zuge unseres 40. Donauinselfests einen Weltrekord bei uns am Fest feiern durften - und noch dazu einen, der den Spirit und den Grundgedanken des Donauinselfests so verkörpert: Ein Weltrekord, wo alle mitmachen konnten - und es offenbar auch getan haben! Danke an die Hörer und das gesamte Team von Radio 88.6“, so Mathias Friedrich, Geschäftsführer der Proevent Team für Wien Gmbh, die das Donauinselfest umsetzt.

„Dieser neue Meilenstein ist nur ein weiterer Indikator für den konstant erfolgreichen Weg, den wir als Marke seit vielen Jahren inzwischen konsequent verfolgen: Nämlich auf Musik und aber auch vor allem unsere Community zu setzen. Es erfüllt mich natürlich mit großem Stolz, so einem Team und so einem Radiosender vorstehen zu dürfen.“, so Ralph Meier-Tanos, Geschäftsführer von Radio 88.6

 Wien Krone
Wien Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele