Es kühlt ab

Hitzewelle statt Unwetterwalze ließ uns schwitzen

Oberösterreich
22.06.2023 17:30

Am Donnerstag wurde in Oberösterreich die 35-Grad-Marke geknackt - in Windischgarsten. Gewitter gab es nur vereinzelt. Erfreulich: Am Wochenende gibt’s Badewetter im ganzen Bundeland.

Gegen 16 Uhr war es soweit: In Windischgarsten wurde die 35-Grad-Marke geknackt. Damit war die Gemeinde im Traunviertel der heißeste Ort im ganzen Bundesland. An keiner Messstation sonst wurde eine höhere Temperatur gemessen. Zum Vergleich: In Linz wurden „nur“ 33 Grad gemessen. Am kühlsten war es am Donnerstag noch in den Bergen. Am Feuerkogel hatte es 24,6 Grad. Trotz der Hitze wurde aber Oberösterreich auch am Donnerstag von den befürchteten Unwettern verschont. Nur vereinzelt gab es lokale Gewitter.

In Linz war es schon kurz nach 12 UIhr brütend heiß. (Bild: Dostal Harald)
In Linz war es schon kurz nach 12 UIhr brütend heiß.

Hitze vorbei
Und damit sollte es das auch vorerst mit der Unwettergefahr gewesen sein. „Ab Freitag kühlt es deutlich ab, es wird teilweise heftige Windböen geben, vereinzelt sind auch Regenschauer möglich“, sagt Experte Alexander Ohms von GeoSphere Austria.

Sommer bleibt
Doch schon für das kommende Wochenende verspricht der Meteorolge „normales“ Sommerwetter, das zum Baden einlädt, aber ohne die Hitze der vergangenen Tage. „Es wird um die Mittagszeit aber immer auch wieder kleine Wolkenfelder geben“, so Ohms.

Juli heiß und trocken
Und nachdem die Sommerferien mit großen Schritten näher kommen, wagte der Experte für die „Krone“ auch einen vorsichtigen Blick in den Juli. „Aus jetziger Sicht wird es sehr warm, über dem langjährigen Schnitt, und auch sehr trocken“, erwartet Ohms einen sommerlichen Ferienbeginn.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele