Filmfest München

Regisseurin Jessica Hausner im Festivalfokus

Kino
23.06.2023 10:00

Das Filmfest München startet heute mit viel österreichischem Input - der Regisseurin Jessica Hausner ist sogar eine Retrospektive gewidmet. Sie konnte bereits in Cannes mit ihrem neuen Streifen „Club Zero“ punkten.

Bei unseren bayrischen Nachbarn in München startet heute, Freitag, das Filmfest. Dort widmet man der österreichischen Regisseurin Jessica Hausner, die, wie berichtet, auch beim Festival in Cannes heuer erfolgreich war, eine Retrospektive. Dabei werden fünf ihrer Filme (u. a. „Lourdes“ oder „Lovely Rita“) zu sehen sein, der Streifen „Club Zero“ läuft außerdem im Wettbewerb „Cinemasters“. In dem Film rückt sie eine Gruppe von Jugendlichen in den Fokus, die angeleitet von ihrer manipulativen Lehrerin sektenartige Züge entwickelt. Hausner wird außerdem bei einer Live-Veranstaltung vor Publikum über ihr Arbeit als Filmemacherin sprechen. Aus Österreich heuer in München mit dabei sind auch „Alma & Oskar“ des Wiener Regisseurs Dieter Berner im Rahmen der „Spotlight“-Schiene sowie „Neue Geschichten vom Franz“ nach Christine Nöstlinger in der Regie von Johannes Schmid, der um die Auszeichnung als Bester Kinderfilm rittern wird.

Insgesamt werden bei der 40. Ausgabe des Filmfests München 147 Filme aus 61 Ländern gezeigt. 43 Weltpremieren werden gefeiert und bis zum Finale am 1. Juli drei internationale Wettbewerbe ausgetragen. 50.000 Euro Preisgeld gibt es für den besten internationalen Film. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele