In Boston festgenommen

NFL-Star wollte mit zwei Waffen ins Flugzeug

US-Sport
18.06.2023 09:00

Jack Jones von NFL-Team New England Patriots ist wegen Besitzes von Schusswaffen am Flughafen von Boston festgenommen worden. Der 25-Jährige hatte versucht, am Freitag zwei Waffen in ein Flugzeug zu bringen.

Wie das Portal Boston25News.com berichtet, seien die Waffen aufgefallen, als das Handgepäck von Jones am Freitagnachmittag (Ortszeit) von den Sicherheitsleuten kontrolliert wurde. Neben den zwei Waffen hätte sich auch Munition in der Tasche befunden.

Der NFL-Star, der 2022 in der vierten Runde des Drafts gewählt wurde und in der vergangenen Saison 13 Einsätze bei den Patriots hatte, wurde sofort festgenommen. Gegen eine Kaution in Höhe von 50.000 US-Dollar kam er frei - er muss sich jedoch in der kommenden Woche vor einem Gericht in Boston verantworten.

Die Patriots bestätigten gegenüber Boston25News.com, dass Jack Jones „am Logan Airport verhaftet wurde“, man sei dabei, „weitere Informationen zu sammeln“.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele