Nach Unfall bei Bewerb

Gewitter hielt 160 Bogenschützen auf Berg fest

Kärnten
09.06.2023 22:55

Ein Unfall unterbrach einen Bewerb bei den österreichischen 3D-Meisterschaften der Bogenschützen in Bad Kleinkirchheim. Durch ein Gewitter wurde dann sogar noch die Talfahrt verhindert. 

Mehr als 500 Bogenschützen aus ganz Österreich beleben derzeit Bad Kleinkirchheim bei den österreichischen 3D-Meisterschaften. Freitagabend kam es jedoch zu einem unangenehmen Zwischenfall: Weil sich eine Bogenschützin am Fuß verletzt hatte, musste der Bewerb bei der Kaiserburg-Mittelstation wegen der Helikopter-Bergung und der polizeilichen Ermittlungen für etwa 1,5 Stunden unterbrochen werden.

Wolfgang Halvax und die Arriacher WM-Siegerin Mirjam Ressmann organisieren das Bogenspektakel. (Bild: Kuess)
Wolfgang Halvax und die Arriacher WM-Siegerin Mirjam Ressmann organisieren das Bogenspektakel.

Obwohl die Bergbahnen ihre Betriebszeit verlängerten, blieben 160 Sportler auf dem Berg zurück. „Da ein Gewitter aufkam, musste der Betrieb aus Sicherheitsgründen um kurz nach 17 Uhr eingestellt werden“, sagt Jakob Forstnig vom Tourismusverband.

„Wurden im Regen stehengelassen“
Kärntens Bogensport-Präsident Wolfgang Halvax ist verärgert: „160 unserer Sportler wurden dann eiskalt im Regen stehengelassen!“ Die Veranstalter mussten selbst Shuttles organisieren, um alle wieder sicher ins Tal zu bringen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele