Auch Aufenthaltsverbot

Gesuchte Männer bei Tankbetrug festgenommen

Kärnten
06.06.2023 10:12

Für zwei Tankbetrüger klickten am Montag die Handschellen - dabei stellten sich heraus, dass sich die beiden nicht einmal in Österreich hätten aufhalten dürfen. 

Bei einer Tankstelle im Bezirk Wolfsberg befüllten gegen 9.30 Uhr zwei Männer ihren Pkw. Doch anstatt zu zahlen, verließen die Betrüger die Tankstelle sofort wieder. „Aufgrund einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Männer kurze Zeit später von einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Wolfsberg angehalten werden“, berichtet die Polizei.

Die Beamten bemerkten im Zuge der Amtshandlung, dass gegen die beiden georgischen Staatsbürger im Alter von 23 und 27 Jahren ein Aufenthaltsverbot für Österreich besteht und sie außerdem von einer ausländischen Justizbehörde gesucht werden. Die beiden Männer wurden festgenommen und ins PAZ Klagenfurt eingeliefert. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele