Klaus Drescher

Lavanttaler jagt zweiten Mr. Universum-Titel

Kärnten
02.06.2023 14:00

Zehn Jahre ist es her, dass der heute 35-jährige Lavanttaler Klaus Drescher seinen ersten Sieg beim Mr. Universum-Bewerb im Amateur-Bodybuilding erringen konnte - damals mit 25 Jahren in Griechenland. Jetzt will er es erneut wissen!

Derzeit befindet er sich Klaus Drescher in der „Peak-Week“ - der finalen Woche vorm anstehenden Wettkampf.

Am morgigen Samstag startet nämlich die Qualifikation für die bevorstehende Weltmeisterschaft in Italien, sowie den Mr. Universum in Mexiko - im Austragungsort Aschach an der Donau (OÖ).

Zitat Icon

Am Samstag ist die Quali! Bis dahin wird die Form so richtig mörderisch sein, dass es passen wird!

erzählt Klaus Drescher voll motiviert gegenüber der „Krone“

„Sollte ich nach meinem heurigen Europameisterschaftstitel, den ich am 29. April gewonnen habe, noch den Mr. Universum in Mexiko und die Weltmeisterschaft in Italien gewinnen, wäre das mein heuriger Hattrick und auch österreichische Geschichte! Des wär wirklich geil!“

Drescher mit Bodybuilding-Legende Arnold Schwarzenegger (Bild: Klaus Drescher)
Drescher mit Bodybuilding-Legende Arnold Schwarzenegger
Drescher beim Europameisterschaftssieg in Ungarn (Bild: Klaus Drescher)
Drescher beim Europameisterschaftssieg in Ungarn

Neben Bodybuilding und Schichtarbeit auch Filmkarriere?
Schon im Jahr 2020 hatte Drescher eine Nebenrolle in einem „Tatort-Krimi“ als Bösewicht. Vor kurzem hatte er auch wieder ein Casting für einen anstehenden deutschen Kinofilm. Eine Karriere als Schauspieler könne er sich durchaus vorstellen. „Schauma mal was kommt“, so Drescher schmunzelnd. 

Bodybuilding - nicht nur stumpfes „Gewichtheben“
„Neben der Dreischichtarbeit ist das Krafttraining mein zweiter Vollzeitjob, da ich neben dem täglichen Training auch 6-7mal am Tag koche, was auch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt! Viele die sich mit diesem Sport nicht richtig befassen denken das man die Muskeln nach kurzer Zeit und wenig Aufwand aufbauen kann. Das ist jedoch falsch! Man kann sich das so vorstellen wie einen Modelwettbewerb, nur dass man die Muskulatur präsentiert, die man im Laufe der Jahre und Jahrzehnte hart erarbeitet hat“, ergänzt Drescher

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele