Tiergarten Schönbrunn

Koala-Junges „Aruma“ überraschend gestorben

Wien
01.06.2023 16:07

Traurige Nachrichten im Tiergarten Schönbrunn: Das Koala-Jungtier „Aruma“ ist überraschend verstorben. Die Ursache ist jedoch noch unklar.

Das Ergebnis der pathologischen Untersuchung liegt noch nicht vor, sagte eine Zoo-Sprecherin am Donnerstag. Der noch nicht ein Jahr alte „Aruma“ war der erst zweite Nachwuchs bei den Schönbrunner Koalas, seine Geburt war im September 2022 verkündet worden.

Zustand rapide verschlechtert
In diesem Alter seien junge Koalas schon selbstständig, sagte die Sprecherin. Für alle unvorhergesehen hätte sich am Donnerstag vergangener Woche der Zustand des Jungtiers plötzlich und rapide verschlechtert. „Es wurden alle Sofortmaßnahmen gesetzt, aber ‘Aruma‘ konnte nicht mehr gerettet werden.“

Der erste Koala-Nachwuchs in Schönbrunn nach langer Wartezeit war das Weibchen „Millaa Millaa“. Sie wurde im April drei Jahre alt und erfreue sich bester Gesundheit. Koala-Jungtiere sind schon mit einem Jahr selbstständig. Ab etwa drei bis vier Jahren werden sie geschlechtsreif.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele