Bei der Salzburg AG

Neuer Chef will Alltag der Obus-Fahrer verbessern

Salzburg
18.05.2023 07:00
Der Personalmangel ist die Ursache für den Viertelstundentakt beim Obus. Der Betriebsrat sieht Verbesserungen für die aktuellen Lenker.

Mit Ende des Sommer-Fahrplans im September wird es fast ein Jahr sein, dass der Obus nur mehr im Viertelstundentakt fährt. Ob es dann die Rückkehr zum Zehn-Minuten-Takt gibt, ist nach wie vor offen. Viele Fahrgäste fragen sich, warum die Rückkehr zum jahrzehntelangen Normalzustand so schwierig ist und was so lange dauert.

Die „Krone“ klärt auf und fragte beim neuen Salzburg-AG-Chef Michael Baminger nach. „Eines ist klar, wir tragen das sicher nicht auf dem Rücken der bestehenden Mitarbeiter aus“, schickt der Manager voraus. Heißt: Eine Rückkehr zum Zehn-Minuten-Takt mithilfe einer Mehrbelastung für die ohnehin schon geforderten Busfahrer kommt für ihn nicht in Frage.

Vollbeschäftigung erschwert Personalsuche
„Diese Situation ist nicht über Nacht entstanden. Es wird also auch nicht gehen, das über Nacht wieder aufzulösen“, sagt Baminger und zerstreut damit Hoffnungen auf eine schnelle Lösung. Der Konzern investiere sehr viel in die Mitarbeitersuche. Die gestalte sich für die Salzburg AG aber schwierig. Erschwerend kommt hinzu: „Wir sind in Salzburg nahe an der Vollbeschäftigung. Es gibt kaum mehr verfügbares Personal“, sagt Verkehrschefin Gerlinde Hagler.

Immerhin, im Bewerbungsprozess gebe es aktuell mehr Interessenten. Wann sich das beim Personalstand auswirkt, traut sich freilich niemand zu sagen. Deshalb wollen die Manager aktuell auch das Arbeitsleben der bestehenden Chauffeure verbessern. „Wir beschäftigen uns intensiv damit, wie wir die Dienstpläne und Urlaubsmöglichkeiten besser gestalten können. Das ist eine Wissenschaft für sich“, sagt Baminger.

Kommen diese Bemühungen auch bei den Betroffenen an? Verkehrs-Betriebsrat Frank Conrads sieht eine Verbesserung: „Mit dem Sommerfahrplan wird es einige Verbesserungen für die Mitarbeiter geben. Wir ziehen an einem Strang. Das war in den vergangenen Jahren nicht immer so.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele