Nach Aufholjagd

Volle Ski-Lager bremsen jetzt auch Fischer

Oberösterreich
19.04.2023 09:00

Wie schlimm steht‘s um unsere Skihersteller? Das wird gerätselt, seit bekannt wurde, dass sich Blizzard von 80 Mitarbeitern trennt. Weit weniger dramatisch stellt sich die Lage bei Fischer Sports dar. Aber auch die Innviertler spüren eine gebremste Nachfrage. Nach der Aufholjagd im letzten Winter baut das Personal nun Überstunden und Urlaube ab.

Die Bestellungen für den kommenden Winter brachen massiv ein; neben 40 Leiharbeitern müssen daher auch 40 Stammkräfte gehen. Mit dieser Meldung schockte der Salzburger Skihersteller Blizzard vor wenigen Tagen.

„Sehe das Glas halb voll“
Werden nach dem milden Winter nun die Produzenten von Skiern und Co. von einer wirtschaftlichen Lawine erdrückt? Franz Föttinger, Geschäftsführer von Fischer Sports, winkt ab: Sicher sei die Situation nicht einfach, aber „ich sehe das Glas halb voll“, so der Chef des Produzenten von Alpin- und Langlauf-Skiern, Skischuhen und Eishockey-Schlägern aus Ried im Innkreis.

Fischer steigerte im erst zuletzt zu Ende gegangenen Geschäftsjahr den Umsatz auf fast 200 Millionen Euro. Das Ergebnis war laut Föttinger „klar positiv“.

Bis Februar noch verspätet Ware ausgeliefert
Die Bestellungen für den Winter 2023/24 seien auch bei den Innviertlern gedämpft. Das hängt auch damit zusammen, dass aufgrund des Kriegs in der Ukraine die Hochlaufphase des Werks in Mukaschewo beeinträchtigt war. Bis Februar wurde Ware ausgeliefert, die eigentlich schon im Herbst bei den Händlern sein hätte müssen. Jetzt sind deren Lager voll.

„Deshalb bremsen auch wir“, sagt Föttinger. Von 130 Leasingkräften, die bei Fischer engagiert waren, um aufzuholen, was ging, sind 30 übrig. Mit ihnen und der 470-köpfigen Stammbelegschaft wurden nun Produktionspläne erstellt. Überstunden und Urlaube werden abgebaut: „Wir haben zuletzt extrem geschuftet, einige brauchen jetzt auch eine ruhigere Zeit.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele