Drei Männer verletzt

Messerstiche: Einer schlief, der andere schweigt

Wien
27.02.2023 11:29

Neue Details sind nach der blutigen Auseinandersetzung am Sonntag in einer Wiener Wohnung bekannt geworden. Wie berichtet, waren mehrere junge Männer in Streit geraten, drei von ihnen erlitten durch Messerstiche teils schwerste Verletzungen. Während ein Verdächtiger zur Tatzeit geschlafen haben will, schweigt sich der zweite bislang zum Vorfall aus.

Der Streit eskalierte am Sonntag gegen Mittag in der Leopoldauer Straße. Drei der Anwesenden - allesamt Syrer - erlitten Messerstiche in den Oberkörper, einer von ihnen schwebte vorübergehend sogar in Lebensgefahr. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sei die Gefahr mittlerweile gebannt.

Noch am Ort des Geschehens nahm die Polizei am Sonntag zwei Verdächtige fest, einen 20-Jährigen sowie einen 22-Jährigen. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser mit Plastikgriff, wurde sichergestellt.

Einer schweigt, der andere will geschlafen haben
Die Befragungen der Verdächtigen brachte vorerst wenig Information rund um die Hintergründe der Tat ans Licht. Der 22-Jährige machte von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Der jüngere Mann behauptete, geschlafen zu haben und erst durch den Streit geweckt worden zu sein. Dann will er schlichtend eingegriffen haben, mit den Stichen wollte er nichts zu tun haben. Beide wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in eine Justizanstalt eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele