Weltcup in St. Moritz

Rodel-Doppelsitzer außerhalb der Podestplätze

Wintersport
18.02.2023 11:34

Österreichs Gespanne haben beim Weltcup der Kunstbahn-Rodler in St. Moritz einen Podestplatz verpasst. Selina Egle/Lara Kipp klassierten sich am Samstag in der Doppelsitzer-Konkurrenz der Frauen auf dem vierten Platz, der Sieg ging an die Deutschen Jessica Degenhardt/Cheyenne Rosenthal.

Die Südtirolerinnen Andrea Vötter/Marion Oberhofer holten sich dank Platz zwei vorzeitig den Gesamtsieg. Egle/Kipp sind vor dem letzten Saisonbewerb in Winterberg Zweite der Gesamtwertung.

Österreichs zweites Duo Lisa Zimmermann/Dorothea Schwarz fuhr auf Platz sechs. Bei den Herren lagen Yannick Müller/Armin Frauscher nach zwei Durchgängen auf dem achten Platz, unmittelbar dahinter folgten Thomas Steu/Lorenz Koller und Juri Gatt/Riccardo Schöpf als Neunte bzw. Zehnte. Der Tagessieg ging an die Deutschen Tobias Wendl/Tobias Arlt, die vor dem Finale in Winterberg am kommenden Wochenende ihre Führung im Gesamtweltcup ausbauten.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele