Nach Diskussionen

Altersgrenze bei Baulandabgabe wird überarbeitet

Burgenland
19.12.2022 19:00

Für heftige Debatten sorgte die Altersgrenze im Rahmen der neuen Baulandabgabe. Landeschef Hans Peter Doskozil (SPÖ) kündigte nun an, die Bestimmung zu ändern.

Laut dem bisherigen Entwurf galt eine Altersgrenze von 30 Jahren für die Befreiung von der Abgabe. Wie berichtet, sorgte diese Regelung für viel Kritik. Bei Doskozil stießen diese Einwände nun auf Verständnis, denn der Landeshauptmann kündigte bei seiner Bilanz-Pressekonferenz an, dass diese Altersgrenze nochmals geändert wird. 

Überarbeitung soll zeitnah erfolgen
„Diese Regelung ist mir zu streng“, so der Landeschef. Manche würden sich erst mit 40 oder 50 entscheiden, ein Haus zu bauen. „Ich könnte mir sogar vorstellen, dass wir die Altersgrenze generell fallen lassen.“ Die Überarbeitung soll zeitnah im Landtag fixiert werden.

ÖVP weiter für Abschaffung
Einen „Etappenerfolg“ ortete deshalb ÖVP-Landesobmann Christian Sagartz und pochte weiter auf die Abschaffung der „Bauland-Steuer“. Ins gleiche Horn stieß auch Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) aus Eisenstadt, wo der Gemeinderat eine Petition gegen die Abgabe beschloss: „Man hat offensichtlich nun auch im Land erkannt, dass diese Abgabe trotz der zwei Jahre Vorbereitungszeit nicht ausgegoren und zutiefst unfair ist.“

Für Beamte ein Plus von 300 Euro geplant
Auch bei den Beamtengehältern will Doskozil einen eigenen Weg gehen und nicht den Bundesabschluss mit 7,15 Prozent an Erhöhung übernehmen. Stattdessen sollen alle 300 Euro monatlich mehr bekommen. Für Mindestlohnbezieher bedeute dieses Plus ein Nettoeinkommen von 2000 Euro: „Das ist die effektivste und nachhaltigste Maßnahme“, so der Landeshauptmann. Das Gehalt sei dann auch Ausgangsbasis für weitere Lohnerhöhungen.

Eine zufriedene Jahresbilanz zog auch SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst. Er hob die Zugewinne bei den Gemeinderatswahlen hervor. „Wir halten an dem eigenständigen, erfolgreichen burgenländischen Weg der Sozialdemokratie fest, weil er bei der Bevölkerung ankommt“, kündigte Fürst an.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
16° / 23°
leichter Regen
12° / 26°
stark bewölkt
13° / 22°
leichter Regen
14° / 23°
leichter Regen
13° / 22°
bedeckt



Kostenlose Spiele