Start am Samstag

Vor Eröffnung: Infos zum Wiener Christkindlmarkt

Wien
19.11.2022 10:12

Angesichts der angespannten Energiesituation fällt das weihnachtliche Funkeln auch in der Bundeshauptstadt etwas sparsamer aus. Wiener und Wien-Begeisterte dürfen sich von 19. November bis 26. Dezember jedoch trotzdem auf ein funkelndes vorweihnachtliches Weihnachtserlebnis vor der beeindruckenden Kulisse des Rathauses freuen. Hier finden Sie alle Informationen zum Christkindlmarkt und Eistraum!

Der wohl bekannteste und auch beliebteste Weihnachtsmarkt Österreichs, der Wiener Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz, wurde für das Jahr 2022 neu organisiert und konzipiert. So soll aus dem Weihnachtstraum und Christkindlmarkt eine Einheit geschaffen, das Erlebnis in allen Facetten ökologisch nachhaltiger und familienfreundlicher gestaltet werden.

Neu organisiert wurde auch die Vergabe der Standplätze. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung im heurigen Frühjahr konnten sich interessierte Markthändler dafür - darunter viele Klein- und Familienbetriebe - bewerben. Insgesamt 360 Schreiben langten fristgerecht ein, wurden von der Kommission einzeln gesichtet, katalogisiert und nach verschiedenen Kriterien gereiht. Bei knapp 100  Marktständen findet sich auch heuer wieder ein buntes Potpourri an Deko, Geschenken, Spielzeug und Kunsthandwerk für jeden Geschmack.

Die herrliche Kulisse zieht jedes Jahr Tausende Besucher aus aller Welt an. (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Die herrliche Kulisse zieht jedes Jahr Tausende Besucher aus aller Welt an.

Doch auch das kulinarische Angebot lässt keine Wünsche offen, viele - saisonale - Speisen werden regional produziert und frisch zubereitet und in Mehrweggebinden ausgegeben - vom Teller bis zum Punschhäferl, das natürlich auch als Souvenir dient. Genießen kann man diese auf einer der zahlreichen, neuen Freiflächen, etwa im Bereich unter dem Herzerl- oder Weihnachtsbaum - der heuer aus der Steiermark kommt - oder neben der Krippe, deren Dach heuer als Bühne für die Turmbläser dient.

Am 7. November wurde der Christbaum für den Wiener Christkindlmarkt vor dem Rathaus in Wien aufgestellt. Dieses Jahr kommt der Baum aus der Steiermark. (Bild: APA/GEORG HOCHMUTH)
Am 7. November wurde der Christbaum für den Wiener Christkindlmarkt vor dem Rathaus in Wien aufgestellt. Dieses Jahr kommt der Baum aus der Steiermark.

Kinder dürfen sich zudem auf ein Karussell, ein Riesenrad und einen Rentierzug, Kinderpunsch und, in der neuen „Kinderhütte“, über ein Mitmachprogramm freuen. Für ausgeloste Besucher geht es ab 1. Dezember zudem dreimal täglich hoch hinaus: Sie dürfen auf dem übergroßen Adventkalender selbst Rubellos-Pakete freirubbeln. Der beliebte Herzerlbaum ist auch in diesem Jahr fester Bestandteil des Wiener Christkindlmarkts und Treffpunkt für Verliebte aus dem In- und Ausland. Eine neue Attraktion ist überdies der Herzerlflug.

Neue Attraktion: Von einem 13 Meter hohen Turm aus schwebt ein großes Herz direkt zum allseits beliebten Herzerlbaum. (Bild: APA/EVA MANHART)
Neue Attraktion: Von einem 13 Meter hohen Turm aus schwebt ein großes Herz direkt zum allseits beliebten Herzerlbaum.

Preise für Eistraum nicht erhöht
Der Eistraum am Christkindlmarkt, der in den vergangenen beiden Jahren Corona-bedingt nicht umgesetzt werden konnte und erstmals seit 2019 wieder stattfindet, lockt mit stolzen 3000 Quadratmetern Eisfläche quer durch den Rathauspark. Bis 8. Jänner 2023 können große und kleine Eisläufer - außer am Silvestertag - täglich ihre Runden drehen. Die Preise wurden nicht erhöht!

(Bild: APA/HANS PUNZ)

Stadt Wien zollt Energiekrise Tribut
Während der 38 Tage, die der Christkindlmarkt geöffnet ist, kommen ausschließlich LED-Beleuchtungselemente zum Einsatz und mehr als 40 Bäume werden dieses Jahr gar nicht beleuchtet. Die Beleuchtungsdauer wird täglich um rund eine Stunde verkürzt, es wird also später eingeschaltet und früher ausgeschaltet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele