03.08.2022 09:59 |

Herziger Auftritt

Prinzessin Charlotte stahl William und Kate Show

Gemeinsam mit ihren Eltern Prinz William und Herzogin Kate hat Prinzessin Charlotte am Dienstagnachmittag die Commonwealth Games besucht. Und dabei wurde schnell klar: Die Siebenjährige steht ihren Brüdern in nichts nach. Denn auch das Cambridge-Mäderl wusste es, mit ihren Grimassen die royalen Fans zu begeistern. Die Schwimmwettkämpfe wurden da schnell zur Nebensache ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Immer öfter bringen Herzogin Kate und Prinz William in den letzten Monaten ihre Kinder zu öffentlichen Auftritten mit. Bei den Feierlichkeiten zum Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. sorgte Prinz Louis mit seiner Grimassen-Show für reichlich Schlagzeilen. Seinem großen Bruder Prinz George war vor wenigen Wochen bei seinem Debüt in Wimbledon die Aufregung ins Gesicht geschrieben.

Charlotte machte ihren Brüdern Konkurrenz
Bei den Commonwealth Games am Dienstag sorgte nun Prinzessin Charlotte bei den Zuschauern auf der Tribüne im Sandwell Aquatics Centre für reichlich Schmunzeln. Die Siebenjährige, die ein blau-weiß gestreiftes Kleid mit weißem Bubikragen trug, bewies nämlich, dass auch sie beim Grimassenschneiden so einiges drauf hat.

Die quirlige Prinzessin, die Fotografen auch schon mal frech die Zunge entgegengestreckt hatte, konnte ihr Staunen über die Schwimmer am fünften Tag der Commonwealth Games nämlich nicht im Zaum halten: Da wurde nicht nur aufgeregt in die Hände geklatscht oder nach Luft geschnappt, sondern auch mal an den zwei Zöpfen gezupft oder eine lustige Grimasse geschnitten.

Und zum Schluss gab es für Papa William auch noch ein Daumen hoch. Charlotte scheint den Ausflug mit ihren Eltern sichtlich genossen zu haben.

Charlotte „verbringt die meiste Zeit kopfüber“
Kein Wunder, gilt die Prinzessin als echte Sportfanatikerin. Nach dem Schwimmwettbewerb ging es für das royale Trio nämlich zum SportsAid House, um eine Wohltätigkeitsorganisation zu besuchen, für die Kate im Jahr 2013 die Schirmherrschaft übernommen hatte. SportsAid-Geschäftsführer Tim Lawler verriet daraufhin dem „Hello!“-Magazin, dass Charlotte dabei ausgeplaudert hätte, was ihr Lieblingssport ist. „Sie hat es wirklich geliebt, das Schwimmen zu sehen, aber sie interessiert sich für das Turnen. Denn während sie zu Hause viele verschiedene Sportarten ausprobieren, hat sie, als ich sie nach ihrem Lieblingssport gefragt habe, ganz einfach geantwortet: ,Ich mag Turnen.‘“

Auch Kate habe das bestätigt, heißt es. Laut „Daily Mail“ habe die 40-jährige Herzogin von Cambridge lachend hinzugefügt: „Charlotte verbringt die meiste Zeit kopfüber, macht Handstände und schlägt Räder.“ 

Die Commonwealth Games dauern noch bis zum 8. August. An den alle vier Jahre stattfindenden Spielen nehmen 4600 Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 72 Nationen und Ländern teil. Zum ersten Mal haben Prinz Charles und Herzogin Camilla heuer die Commonwealth Games eröffnet. Bisher übernahm Queen Elizabeth II. stets diese Aufgabe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol