Kein Anketten mehr

Freude über neu gewonnene Freiheit für Kühe

Vor allem Tierschützer jubeln naturgemäß über die von der „Krone“ erkämpfte Befreiung der „Ketten-Kühe“. Bauernvertreter ziehen voll mit und versprechen Hilfe beim Ausstieg!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Rückendeckung im Stall“ sichert Bauernbundpräsident Georg Strasser anlässlich des ankündigten Endes der permanenten Anbindehaltung im Jahr 2030 betroffenen Rinderhaltern zu. Außer Frage steht für ihn, dass die „Kuhbefreiung“ die weltweite Tierwohl-Vorreiterrolle Österreichs festigen werde. Der beherzte Schritt von Agrarminister Norbert Totschnig sieht auch vor, dass es im AMA-Gütesiegelprogramm schon in zwei Jahren keine Ausnahmen für Kettenhalter mehr geben wird.

Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Moosbrugger nimmt – mit Blick auf die kostenintensiven Umbauarbeiten in abgelegenen Bauernhöfen – auch Molkereien und Handel in die Pflicht: „Für die Umrüster braucht es jetzt aber gesicherte Abnahmegarantien.“

Unterstützung für kleine Familienbetriebe in Steillagen soll das „Bergmilchvieh-Projekt“ mit innovativen Lösungen bringen. Gleichzeitig stehen dafür 30 Millionen Euro an Unterstützung bereit. Im Boot sind auch die rotweißroten Milchverarbeiter, deren Chef Helmut Petschar die Verbesserungen ausdrücklich begrüßt.

„Krone“-Tierschutzlady hat Löwenanteil an Erfolg
Daran, dass diese endlich kommen, hat „Krone“-Tierschutzexpertin Maggie Entenfellner einen Löwenanteil. Sie hatte gegen diese „barbarische Qual-Haltungsform“ unermüdlich gekämpft.

Mark Perry
Mark Perry
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 15. August 2022
Wetter Symbol