Herzensmenschen

Wirtepaar verköstigt die Helfer im Gegendtal

Kärnten
18.07.2022 05:55

Die Unwetterkatastrophe zeigt die Hilfsbereitschaft der Kärntner. Zwei Wirtsleute wurden für ihren Einsatz als Herzensmenschen nominiert.

Eigentlich wäre im Gegendtal Hochsaison. Doch wo sonst Touristen unterwegs sind, rollt schweres Gerät, um die Unwetterschäden zu beseitigen. Unzählige Helfer stehen nach wie vor täglich im Aufräumeinsatz. Und mittendrin befindet sich das Gasthaus Schallerwirt.

Zitat Icon

Viele Einheimische sind bei uns Stammgäste. Wir verstehen, dass sie jetzt andere Sorgen haben und nicht zu uns kommen. Aber das belastet uns finanziell auch noch einmal.

Jürgen Brandner, Gastwirt im Gegendtal

„Wir wohnen selbst nicht im Tal und haben aus den Medien erfahren, was passiert ist“, so Gastronom Jürgen Brandner, der gemeinsam mit seiner Frau Patricia das Lokal in der Einöde betreibt. „Wir zögerten keine Sekunde, machten uns sofort auf den Weg zum Betrieb“, schildert Patricia, die mit Jürgen dafür sogar zu Fuß einen Bergpass überquerte.

Als das Paar dann ihren Schallerwirt erreichte, war im ersten Moment die Erleichterung groß: „Das Haus blieb verschont.“ Doch schon kurze Zeit später realisiertem sie den Ernst der Lage. „Unsere Lager waren ja voll. Wir freuten uns auf die Hauptsaison“, sagt Jürgen: „Dabei wurde uns klar, dass auch wir helfen müssen.“ So entschloss sich der Koch, das zu tun, was er am besten kann: „Kochen!“

So können Sie Ihren Herzensmenschen nominieren

Für Einzelpersonen, Vereine und Gemeinden: Bitte um Nominierung mit Beschreibung, Begründung und Kontaktangaben sowohl der Auszuzeichnenden als auch der Einsender, die später auf Wunsch auch anonym bleiben könnten.

„Wir wollen ein Stück Normalität zurückgeben“
Und seither steht Jürgen jeden Tag am Herd, um die zahlreichen Helfer zu verköstigen. „Das machten wir natürlich kostenlos. Mittlerweile sind wir aber sogar offiziell mit der Verpflegung beauftragt.“ Das hilft dem Wirtepaar auch wirtschaftlich: „Wir wissen zwar nicht, wie es in den kommenden Monaten weiter gehen soll, aber wir sind froh, Helfern und Bewohnern ein Stück Normalität zurückzugeben.“

Durch dieses Engagement wurde das Paar nun für die „Krone“-Herzensmensch-Aktion nominiert.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele