Lärmgeplagte Anrainer

Dauerbaustelle: Wenn die Nächte zur Hölle werden

Wien
07.07.2022 11:00

Bei der Hausfeldstraße in Wien-Donaustadt wird im Sommer rund um die Uhr gearbeitet. Die „Krone“ hat die geplagten Anrainer besucht.

Seit 1. Juli endet die Fahrt mit der U2 bei der Station Aspernstraße. Grund dafür sind die Bauarbeiten an der Stadtstraße. Weiter geht es dann mit der Ersatzbuslinie „U2E“, die zwischen Aspernstraße, Hausfeldstraße und Aspern Nord fährt. Die „Krone“ war vor Ort. „Ich muss dringend ins Donauspital und muss dabei dreimal umsteigen“, beklagt Erika H. „Ich bin schon in Pension, aber für diejenigen, die zur Arbeit müssen, ist das mühsam“, sagt Ingrid P.

Hinzu kommt, dass die Anrainer in den Ferien durch den Lärm der Großbaustelle auch nachts belästigt werden. „Bislang gibt es keine Beschwerden bezüglich Ruhestörung“, sagt Herwig Keppel, Sprecher der Stadtstraße. Von den Bewohnern der Kleingartensiedlung direkt neben der Baustelle hören wir aber etwas anderes. „In der Nacht von Samstag auf Sonntag bin ich bis drei Uhr früh wach gelegen, weil die Maschinen so laut waren. Die Lärmschutzwände helfen da auch nicht“, erzählt Ernestine K.

In der Kleingartensiedlung ist die Lärmbelästigung enorm. (Bild: Gerhard Bartel)
In der Kleingartensiedlung ist die Lärmbelästigung enorm.

Auch ihr Nachbar Gerhard Bamberger bestätigt: „Die Bauarbeiten sind notwendig, aber es ist schon störend, vor allem nachts. Ich bin froh, dass ich morgen nach Griechenland fahre und dem Krach eine Zeit lang entfliehen kann“, so der geplagte Anrainer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele