03.07.2022 19:00 |

Bunker in SilLian

Großes Stollensystem unter der Erde verborgen

Ein Bunker für 750 Personen liegt direkt neben der Drautalstraße vergraben. Seine Freilegung wird jedoch dauern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Da staunten „Krone“-Leser nicht schlecht, als bei Grabungsarbeiten vor zwei Wochen neben der Elendkapelle an der Drautalstraße der Eingang zu einem Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde. Nicht ganz korrekt, wie Gemeindechef Franz Schneider erklärt: „Er wurde nicht entdeckt, wir wussten davon.“ Entsprechende Vermerke lägen vor.

Platz für 750 Leute
Umso erstaunlicher ist jedoch, was sich unter der Erde befindet: „Es ist ein Stollensystem, und das ist auch genutzt worden. Laut Akten ist dort Platz für 750 Leute“, so Schneider. Grundeigentümer ist die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Aufgrund des eingedrungenen Wassers mussten Drainagearbeiten durchgeführt werden.

Noch keine konkreten Pläne
Pläne, wie es weitergeht, gibt es nicht. Es besteht jedoch Interesse, man wolle den Ball aber flach halten. Zum einen entstünden hohe Kosten, zum anderen müsse man sich eine Gestaltung überlegen: „Es ist natürlich interessant, aber nach fünf Minuten ist alles vorbei. Für uns war wichtig, dass man weiß, wie er aussieht“, sagt Schneider.

Es ist nicht der einzige Bunker in Sillian. Dokumenten zufolge gibt es weiter im Osten einen zweiten für 100 Personen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)