24.06.2022 14:04 |

„Muss nicht 10 haben“

Mikl-Leitners Ballkleider-Spartipp sorgt für Spott

Politikern wird oft vorgeworfen, fernab der Lebensrealität einfacher Bürger zu sein. Ein irritierender Spartipp von Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner trägt nicht dazu bei, diesen Vorwurf zu entkräften. Die Aussage brachte ihr stattdessen viel Häme und Kritik ein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eigentlich wollte Mikl-Leitner bei einer Klimakonferenz einen Tipp abgeben, wie man angesichts globaler Erhitzung und galoppierender Teuerung gleichzeitig Klima und Geldbörserl schont. Ihre Anregung: „Jede und jeder kann bei sich selber anfangen. Das beginnt bei der Kleidung, dass man nicht zehn Ballkleider haben muss, sondern drei Ballkleider.“

Dass die durchschnittliche Österreicherin wohl kaum drei Ballkleider im Schrank hat, geschweige denn zehn, und dass Bälle selbst vielleicht auch gar nicht so eine große Rolle im Leben vieler spielen, entging der niederösterreichischen ÖVP-Chefin offenbar. Die meisten sparen bei ganz normaler Kleidung.

Der Clip wurde bei „Willkommen Österreich“ gezeigt, wo die Landeschefin von den Moderatoren Christoph Grissemann und Dirk Stermann durch den Kakao gezogen wurde. „Ihre Klimatipps sind legendär! Und so, dass gerade auch wir kleinen Männer und Frauen wissen, wie wir ökologisch etwas verändern können, sodass die Welt besser wird“, sagte Stermann sarkastisch.

Arrogant und herablassend“
Daraufhin ging das Video auch im Netz viral, woraufhin Mikl-Leitner nicht nur Spott erntete, sondern auch geharnischte Kritik: „Die höchste Inflation seit Jahrzehnten hält die ÖVP nicht davon ab, der Bevölkerung arrogant und herablassend zu begegnen“, schrieb Franz Schnabl, SPÖ-Chef in Niederösterreich, auf Twitter. Er setzte gleich nach: „Tutorial der Bundesregierung, Herbst 2022, zum Thema Gas-sparen: ‚Nehmen sie 3 Ballkleider und verheizen Sie sie im Ofen!‘“

Die einen waren amüsiert, die anderen wütend: In den sozialen Medien wurde jedenfalls genüsslich über die ÖVP-Landeshauptfrau und ihren Sager hergezogen (siehe oben).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol